29.04.2020 06:00 |

Corona-Nothilfe

Statt im Lerncafé: Nachhilfe im „Ferncafé“

Seit Beginn der Schulschließungen wurden kostenlose Nachhilfe-Angebote vieler Hilfsorganisationen auf Fernhilfe umgestellt.

„Unsere Lerncafés sind jetzt Ferncafés“, berichtet etwa Martina Polleres-Hyll vom CarBiz-Caritas Bildungszentrum. Es ist dies ein Angebot für Kinder benachteiligter Familien. Das Lernen daheim brächte Probleme mit sich: „Es fehlt meist an den notwendigen Geräten. Gleichzeitig haben sie oft keinen Platz zum Lernen, können mit den auf Deutsch gestellten Aufgaben nichts anfangen.“

Oft fehle auch die nötige Ruhe neben den Geschwistern. Aber die Helfer sind flexibel: Wenn etwa über PC nichts geht, wird über das Telefon geholfen. Für Hilfsangebote wie das Lerncafé braucht es Unterstützung - auch Ihre!

Daher ersuchen wir Sie, wenn es Ihnen möglich ist, um Ihre Spende. So erhalten Menschen, die durch die Corona-Krise in akute Not geraten sind, Beratung und konkrete Hilfe in den 36 Caritas-Sozialberatungen, die es in ganz Österreich gibt.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.