27.04.2020 14:28 |

Sanierung der B159

Weiter keine Vignettenpflicht auf A10-Abschnitt

Die Straßensanierung nach der Rutschung der B159 Salzachtalstraße beim Pass Lueg Mitte April dauert aufgrund der schwierigen bautechnischen Situation weiter an. Während der Arbeiten bleibt die Befreiung von der Vignettenpflicht auf der A10 zwischen Golling und Pass Lueg jedenfalls bis 18. Mai aufrecht.

„Der unterspülte Bereich muss speziell und aufwändig abgesichert werden. Dafür wird eine Rampe gebaut, um schweres Gerät einsetzen zu können“, berichtet Kurt Holztrattner von der Landesstraßenverwaltung. Weiters wird der Bereich mit Spritzbeton bearbeitet, um anschließend den Unterbau der Fahrbahn Schritt für Schritt wieder aufbauen zu können.
Mitte Mai wird die Situation neu bewertet und entschieden, ob die Maßnahmen weiter verlängert werden müssen. 
 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol