21.04.2020 09:13 |

CodeFactory Vienna

Programmierer: Ohne Studium zum Topgehalt

„2600 Euro, mit weniger würde ich mich nicht zufrieden geben“, rät Christoph Pirringer einem seiner Absolventen auf die Frage, was bei kommenden Gehaltsverhandlungen ein vernünftiger Vorschlag wäre. Pirringer ist Geschäftsführer der 2016 zusammen mit Lisa Duschek gegründeten CodeFactory Vienna, die mit zwei Trainingszentren in Wien inzwischen ein etablierter Ausbilder für angehende Programmierer ist. Ihr Ziel: Anfänger ohne Vorkenntnisse binnen 15 Wochen zum Junior Web Developer auszubilden, der sowohl das Layout und das Design einer Webseite als auch Datenbanken und Projektmanagement beherrscht.

Nicht nur das Durchschnittsgehalt von 37.000 Euro, sondern auch die Karrierechancen für den Zukunftsjob „Web-Entwickler“ sind hervorragend. Allein in der heimischen Wirtschaft fehlen rund 10.000 IT-Fachkräfte, EU-weit sind es sogar mehr als 800.000.

Die Ausbildung in der CodeFactory findet trotz Corona-Krise planmäßig statt. Innerhalb kürzester Zeit wurden dort nämlich alle Programmierkurse auf Fernunterricht mittels „digital classrooms“ und „remote teaching“ umgestellt. Das bedeutet, die Kursteilnehmer werden von zu Hause über Live-Video von den Trainern unterrichtet.

Betreuung im Home-Office
Der Erfolg spricht für sich: Fulvia, Teilnehmerin der derzeitigen Programmierausbildung, fühlt sich dank der persönlichen und intensiven Betreuung der Trainer auch im Home-Office bestens aufgehoben und unterstützt. Gemeinsam mit ihren Team-Kollegen arbeitet sie bereits an ihrem Abschlussprojekt, einer Web-Lösung für CodeFactory-Alumnis. Einem erfolgreichen Abschluss der Kursteilnehmer steht somit nichts im Weg.

Wenn auch Sie das Programmieren interessiert und Sie Ihre Zeit gerade jetzt gut nutzen wollen, erhalten Sie weitere Informationen zu den Kursen und möglichen Förderungen (AMS) unter codefactory.wien oder direkt über office@codefactory.wien.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol