Markus Achleitner:

„Brauchen für den Sport einen Comeback-Plan“

Sport-Landesrat Markus Achleitner äußert sich in der Corona-Krise über die finanziellen Folgen und eine schrittweise „Normalisierung“

Mit den Ressorts Wirtschaft, Tourismus und Sport hab’ ich den Jackpot gezogen“, lächelt Markus Achleitner. In jedem Bereich will man schrittweise wieder zu einer Normalisierung kommen. Auch im Sport, wo Vereine, Athleten und ganze Ligen um die Zukunft bangen. Der OÖ-Obersportler über...

... die Krise:
Wir wurden von dem ganzen Wahnsinn erschlagen. Der Sport ist massiv gebeutelt.

... die Folgen:
Ob es einen Profiverein oder einen kleinen Klub trifft, die Auswirkungen sind immer die gleichen, der Betrag ist ein anderer. Es gibt keine Reihung wer härter betroffen ist.

... Hilfe:
Je früher, desto besser. Wir haben alle Förderungen gleich ausgezahlt. Dazu werden wir keine Förderungen zurückfordern. Für jene, die vom Hilfspaket des Bundes nichts bekommen, haben wir für den Sport in Oberösterreich zusätzlich 2,5 Millionen Euro.

... Rückkehr zur Normalität:
Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben und können uns nicht auf Dauer einsperren. Die Frage ist, wie der Sport wieder in Betrieb kommen kann, solange es den Virus gibt. Wir brauchen einen Comeback-Plan. Mein Wunsch ist, dass wir nach Ostern die Spitzensportler unter Einhaltung von Maßnahmen wieder trainieren lassen.

... Breitensport:
Hier muss man das einzeln durchdenken. Aber warum soll man nicht Sportarten wie Tennis oder Golf, wo es keinen Körperkontakt gibt, wieder ausüben. Ich sage: Einzelsport und draußen so schnell wie möglich. Teamsport eher später.

... Fußball-Start:
Ich bin für Training von Kleingruppen im Profibereich.

... Bundesliga:
Ich appelliere, dass es nach der Krise nicht zur rechtlichen Krise kommt und alle klagen. Jedes Problem ist zu lösen.

Markus Neißl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.