16.03.2020 17:16 |

Zeitlich begrenzt

Kurzparkzonen in Wien sind ab Dienstag aufgehoben

Nachdem im Kampf gegen die Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus die ersten heimischen Städte - u.a. Graz und Innsbruck - am Montag auch bei den Kurzparkzonen angesetzt hatten, hebt ab Dienstag auch die Stadt Wien die bestehende Kurzparkzonen-Regelung zeitlich begrenzt auf. Maximale Abstelldauer und Gebührenpflicht treten bis auf Weiteres außer Kraft. Mit dieser Maßnahme wolle man große Menschenansammlung in den Öffis und damit das Ansteckungsrisiko weiter reduzieren, hieß es seitens der Stadt.

Gebühren in Form von ausgefüllten Parkscheinen, Parkuhren oder digitale Zahlungen via Apps müssen somit ab Dienstag in den bisherigen Kurzparkzonen nicht entrichtet werden. Parken ohne Parkschein ist damit erlaubt. Anrainer- und Behindertenparkplätze sowie Ladezonen, Halte- und Parkverbote rund um das Abstellen von Autos gelten aber weiterhin.

Günstigere Tagestarife in Parkgaragen
Als Begleitmaßnahme werden ab Mittwoch zudem in Wiener Parkgaragen Tagesstellplätze zu je fünf Euro angeboten. „Bis zum Ende der Woche rechne ich damit, dass insgesamt rund 30.000 vergünstigte Stellplätze in Garagen zur Verfügung stehen werden“, so Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ).

„Die Aussetzung der Kurzparkzonen dient all jenen, die jetzt helfen und weiter zur Arbeit gehen müssen, um unsere Stadt am Laufen zu erhalten. Damit stellen wir in dieser Ausnahmesituation sicher, dass sie nicht von der Kurzparkregelung beeinträchtigt werden“, begründete Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) den Schritt, der vom Autofahrerclub ÖAMTC und Wiens FPÖ-Obmann Dominik Nepp gefordert worden war.

„Möglich wird diese hilfreiche Maßnahme durch die Kooperation mit Wiener Parkhausunternehmen, denen ich ausdrücklich danken will“, ergänzt Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ).

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol