12.08.2004 16:10 |

Handy-Trojaner

Handy-Virus versteckt sich in Spiel "Mosquito"

Der erste Dialer-Trojaner für Handys verbreitet sich zurzeit auf Mobiltelefonen mit Symbian-Betriebssystemen Series 60. Der Trojaner verschickt ohne das Wissen des Handybesitzers SMS und steigert so die Telefonrechnung kräftig. Der Virus versteckt sich in einer Raubkopie des Handy-Games "Mosquitos".
Das Originalspiel ist virenfrei, nur die geknackteRaubkopie enthält den kostspieligen Parasiten. Wie die BBCberichtet, ist der Virus jedoch nicht das Werk eines hinterhältigenVirenschreibers, sondern unbeabsichtigt durch das illegale Kopierendes Spiels entstanden.
 
Demnach ist die SMS-Funktion ein ursprünglicherBestandteil des Spiels und keineswegs nachträglich von einemHacker hinzugefügt. Die SMS-Funktion sollte ursprünglichdie Spieleigentümer heimlich via SMS informieren, wenn dasGame illegal kopiert wird. Das funktionierte aber nicht so wiees sich die Entwickler bei Ojom vorgestellt hatten, so die BBC.Deshalb sei die SMS-Funktion aus späteren Versionen entferntworden.
 
Durch die Raubkopie einer frühen Version versuchtnun die SMS-Funktion ständig ohne das Wissen des Users SMSan Nummern zu verschicken, die nicht mehr existent sind. Die dadurchals Trojaner klassifizierte Fehlfunktion richten abgesehen vomSMS-Versand keinen Schaden an. Der Virus verbreitet sich nichtvon selbst sondern muss illegal heruntergeladen werden.
 
Quelle: pte
Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol