20.02.2020 11:33 |

Citymapper-Zeitreise

Navi-App lässt Wiener virtuell mit der U5 fahren

Die Navi-App Citymapper, die seit einigen Wochen auch in Wien am Start ist, bietet den Bürgern der Bundeshauptstadt neuerdings ein unterhaltsames Feature an: Sie können die neue U-Bahn-Linie U5 und die verlängerte U2 ausprobieren - vorerst rein virtuell natürlich, komplett fertig gebaut werden die neuen Linien erst Ende des Jahrzehnts sein.

Mit ihrer „U2-U5-Zeitmaschine“ wollen die Macher der Navi-App den Wienern zeigen, wie sich die neue U-Bahn-Linie U5 und die Verlängerung der U2 in Zukunft auf ihre täglichen Routen auswirkt und ob sie eine Zeitersparnis bringt. Bei der Routenplanung finden die User ab sofort neben der aktuell schnellsten auch die schnellste Route nach Abschluss des U-Bahn-Ausbaus 2027 (U5) bzw. 2029 (U2).

U5 fährt künftig bis Hernals, U2 bis Wienerberg
Die U5 soll zwischen dem Elterleinplatz in Wien-Hernals und dem Karlsplatz im Zentrum verkehren und wird teilweise auf der heutigen U2-Trasse zwischen Rathaus und Karlsplatz fahren. Zusätzlich sind neue Stationen zwischen altem und neuem AKH geplant.

Die U2 wird künftig nicht mehr am Karlsplatz enden, sondern soll über Neubau- und Pilgramgasse Richtung Matzleinsdorfer Platz und Wienerberg geführt werden. Der Spatenstich für die neuen U-Bahn-Strecken erfolgte bereits 2018.

Alles-drin-Navi mit mächtigem Rivalen
Citymapper ist seit Ende November in Wien am Start und sagt Rivalen wie Google Maps mit großem Funktionsumfang den Kampf an.
Die über Apples App Store und den Google Play Store verfügbare Anwendung errechnet auf Basis aller möglichen Verkehrsmittel - Öffis, Fahrrad, E-Roller, Carsharing, Taxis - die schnellste Route zum Ziel.

„Die Zahl der Apps, die man installieren, verstehen und bedienen muss, wird immer unübersichtlicher. Das alles in einer App zu haben, ist extrem hilfreich“, sagt Jakob Rieckh. Der Österreicher ist als Head of Cities Teil des Managements der in rund 40 Städten verfügbaren Londoner Mobilitäts-App.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.