19.02.2020 22:30 |

Stadlober prangert an

Die Fassade bröckelt: „Mehr Schein als Sein!“

Der Internationale Skiverband rühte die Werbetrommel für die erstmals ausgetragene „Ski Tour“ in Norwegen und Schweden. Dort läuft allerdings einiges schief.

Nach außen hin wirkt alles richtig toll: Ein umweltfreundliches Etappenrennen, Gleichberechtigung für alle, innovative Wettkämpfe. Wer einen genauen Blick auf die erstmals ausgetragene „Ski Tour“ der Langläufer wirft, bemerkt jedoch schnell, dass die Fassade bröckelt.

Zwei Stunden Anreise zum Start

„Hier ist mehr Schein als Sein“, bedauert „Loipenfloh“ Teresa Stadlober. Die Gastgeber-Nationen Norwegen und Schweden werden bevorzugt, kleine Teams wie das rot-weiß-rote in abgelegene Hotels gebracht.

Die Anreise zur heutigen Königsetappe beträgt bei Stadlober zwei Stunden! „Ich will mich nicht beschweren, aber das ist nicht optimal.“

Stadlober: „Es gibt so viele Nebengeräusche“

Während die Lokalmatadoren in Wellness-Tempeln untergebracht wurden, hätten etwa die Finnen in einer Kaserne übernachten sollen. Erst nach einem Protest wurden sie umquartiert. „Es gibt so viele Nebengeräusche, das ist einfach kräftezehrend“, meint Stadlober.

Sportlich will sie heute dennoch beim auf 34 km verkürzten Marathonbewerb überzeugen. Ob sie die Tour noch einmal bestreiten würde? „Nicht unter diesen Umständen!“

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.