13.02.2020 15:00 |

Vertuschungs-Vorwürfe

Roter Angriff auf Regierung: „Wie Bananenrepublik“

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil üben heftige Kritik an der Regierung von Kanzler Kurz. Es geht um Vorwürfe der Vertuschung in aktuellen Affären sowie die Diskreditierung von Teilen der Justiz.

Die SPÖ-Granden Pamela Rendi-Wagner und Hans Peter Doskozil fahren schwere Geschütze zu den Themen Justiz und Eurofighter auf. Rendi-Wagner: „Kanzler Kurz hat die Justiz in einer noch nie dagewesenen Art diskreditiert. Unerträglich.“

„Passagen herausgestrichen, die die ÖVP betreffen“
Die Parteichefin ortet Kalkül, zumal die aktuellen Ermittlungen (auch zur Casinos-Affäre) hochrangige ÖVP-Personen betreffen. „Wir haben mit den NEOS einen U-Ausschuss zu Casinos und Ibiza eingebracht. Türkis-Grün hat unseren Antrag um jene Passagen herausgestrichen, die die ÖVP betreffen. Offenbar soll da etwas zugedeckt werden.“

Doskozil: „Hoffe Tanner hat politische Kraft, reinen Tisch zu machen“
Ex-Verteidigungsminister und Burgenlands Landeshauptmann Doskozil assistiert und spricht auch den Besuch zweier hochrangiger Beschuldigter (Josef Pröll und Rothensteiner) beim Strafrechts-Oberbeamten Pilnacek an. „Das ist wie in einer Bananenrepublik." Indes lobt der Rote Doskozil Verteidigungsministerin Tanner für deren „Mut in der Forderung nach Rückabwicklung des Eurofighter-Deals. Ich hoffe, sie hat die politische Kraft, reinen Tisch zu machen."

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.