„Dachte erst an Stein“

Baggerfahrer stößt auf scharfe Fliegerbombe

Einen gefährlichen Fund hat ein Baggerfahrer am Mittwoch bei Grabungsarbeiten auf einer Baustelle im niederösterreichischen Dürnrohr gemacht. Der Mann stieß plötzlich mutmaßlich auf einen Stein, der sich nur wenig später als scharfe Fliegerbombe herausstellen sollte. Der Entminungsdienst rückte an.

Auf der Baustelle sind derzeit Vorbereitungsarbeiten für eine Photovoltaik-Anlage der EVN im Gange, im Zuge derer es zum gefährlichen Zwischenfall kam. Baggerfahrer Josef Mandl hatte gerade an der Begradigung des Erdbodens gearbeitet, als er plötzlich auf ein Hindernis stieß: „Auf den ersten Blick dachte ich an einen Stein und wollte schon mit meiner Schaufel loslegen. Glücklicherweise tat ich das nicht“, wie er berichtete.

Wie sich wenig später herausstellen sollte, war Mandl auf eine Fliegerbombe gestoßen, wie EVN-Sprecher Stefan Zach berichtete. „Später habe ich erfahren, dass beide Zünder noch scharf waren“, so Mandl, der seinem Schutzengel überaus dankbar ist.

Experten des Entminungsdienstes rückten in der Folge an und konnten die Fliegerbombe schlussendlich ordnungsgemäß entschärfen und abtransportieren. "Das Industriegebiet rund um die Orte Moosbierbaum und Dürnrohr war in Kriegszeiten das Ziel zahlreicher Bombenangriffe, ergänzte Zach.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 7°
stark bewölkt
1° / 6°
leichter Schneefall
1° / 7°
wolkig
2° / 6°
bedeckt
-2° / 5°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.