Amputation drohte

St. Pöltner Arzt zeigt Herz für Flüchtlinge

Gelebte Menschlichkeit: Als Gefäßchirurg Michael Störck aus St. Pölten vom Schicksal eines algerischen Flüchtlings erfuhr, zögerte er nicht lange. Im bosnischen Bihać, wo der 22-jährige Hocine untergebracht ist, mangelt es an medizinischer Versorgung. Der Arzt operierte den jungen Mann nun auf eigene Kosten.

„Bereits im November ist Hocine mit einem Messer an der Hand verletzt worden“, erzählt Dr. Störck. In Bihać wurde der 22-Jährige von Flüchtlingshelferin Brigitte Holzinger aus Vöcklabruck (OÖ) auf der Straße entdeckt. Sie teile seine Geschichte im Internet, wo der Mediziner, er ist Oberarzt im Spital Lilienfeld, auf den Fall aufmerksam wurde.

„Seine Beugesehnenverletzung war nicht behandelt worden, sie hatte sich bereits infiziert“, heißt es. Weil eine Amputation drohte, schritt der Chirurg ein und schloss sich einem Hilfskonvoi aus Oberösterreich an. Am Freitag operierte er den jungen Algerier vor Ort. Die Kosten für den OP-Saal übernahm der Chirurg selbst.

Zitat Icon

„So viele kranke Menschen, ich könnte hier Tag und Nacht arbeiten!“

Michael Störck

„Die Umstände hier sind unvorstellbar. Es fehlt den Menschen wirklich am Notwendigsten“, so Störck, der sich nach der OP auch um andere Flüchtlinge in dem „wilden Camp“ kümmerte.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Spendenkonto: IBAN AT42 1500 0002 9105 8428 unter „SOS Balkanroute“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 11°
wolkig
6° / 11°
stark bewölkt
7° / 11°
stark bewölkt
6° / 12°
wolkig
6° / 7°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.