05.01.2020 16:02 |

Langläuferin Stadlober

Ein traumhaftes Ende für den „Loipen-Floh“

Was für ein atemberaubendes Finale von Teresa Stadlober bei der Tour de Ski: Die Salzburgerin trotzte ihrem schmerzenden Hals und verbesserte sich noch vom elften auf den sechsten Gesamtplatz.

Das „Grande Finale“ der Tour de Ski hielt, was es versprach!

Der erstmals im Massenstart ausgetragene Berglauf auf die Alpe Cermis wurde vor Tausenden Zuschauern zum echten Spektakel - und für Teresa Stadlober zum traumhaften Ende einer Tour mit vielen Höhen und Tiefen.

Halsweh! Stadlober bangte um Start

Die 26-Jährige musste lange um ihren Start zittern, bekam sie doch schon am Samstag Halsweh. Stadlober wollte aber unbedingt an den Start gehen, was sich auszahlen sollte.

Der „Loipen-Floh“ hielt lange mit den Allerbesten mit und landete schlussendlich auf Tagesrang fünf. Noch besser: In der Gesamtwertung gelang ihr sensationell noch der Sprung von Position 13 auf sechs!

Loipen-Floh war „voll happy“

„Ich bin voll happy“, konnte Stadlober ihr Glück im Gespräch mit der „Krone“ noch kaum fassen. „Anfangs konnte ich im Feld gut mitschwimmen, habe Kräfte gespart. Auf den letzten Metern, als der Ofen aus war, hat mir Physio Christoph geholfen und mich richtig gepusht.“

Nach zwei Stürzen auf den ersten Etappen war mit dieser Aufholjagd nicht mehr zu rechnen. „Es war doch ein Wechselbad der Gefühle, es gab viele Höhen und Tiefen. Das Ende war aber super“, hielt sie fest.

Top im Gesamtweltcup

Ab sofort liegt der Fokus auf der Regeneration, will die Radstädterin erst einmal für einige Tage nichts tun. „Ich muss meine Speicher wieder auffüllen“, grinste das Langlauf-Ass.

Positiver Nebeneffekt: Stadlober sammelte für die Weltcupwertungen jede Menge Punkte, ist im Distanz-Weltcup jetzt Fünfte, gesamt auf Rang acht.

„Das taugt mir voll“, gestand sie. „Das Ziel sind auch am Saisonende die Top-10, dafür muss ich aber konstant punkten.“ Kann sie ihre aktuelle Form konservieren, ist das allerdings keine Utopie.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.