02.01.2020 14:51 |

Ex-Strache-Ressorts

Kogler Vizekanzler mit Kultur, Sport und Beamten

Grünen-Chef Werner Kogler wird in der türkis-grünen Koalition Vizekanzler, er erhält als Minister außerdem die Zuständigkeit für Sport, öffentlichen Dienst und Kunst und Kultur. Für letzteren Bereich erhält er seine Parteifreundin Ulrike Lunacek als Staatssekretärin beigestellt. Zieht man die von Lunacek bearbeitete Kunst und Kultur ab, verantwortet Kogler somit ziemlich genau jenen Ressortbereich, den unter Türkis-Blau der damalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache übernommen hatte. Letzterer meldete sich übrigens am Donnerstag via Facebook zu Wort und übte heftige Kritik sowohl an der neuen Regierung als auch an seiner ehemaligen Partei.

„Die alte, linke und schwarze ÖVP zeigt nun wieder ihr wahres Gesicht. Schwarz-Grün katapultiert Österreich zurück ins Jahr 2015“, schrieb der ehemalige FPÖ-Obmann und listete anschließend auf, was er nun für Österreich erwartet: illegale Migration, Lehre für abgelehnte Asylwerber, Schikanen für Autofahrer, offene Grenzen, keine Abschiebungen, mehr Kriminalität, neue Steuerbelastungen, CO2-Steuer, keine Entlastungen und EU-Hörigkeit.

Strache kritisiert „katastrophale Entscheidung“ der FPÖ
Aber auch seine ehemaligen Parteifreunde bekamen auf der Facebookseite Straches ihr Fett ab. Denn es sei „eine katastrophale Entscheidung von Hofer und Kickl“ gewesen, Regierungsverhandlungen mit der ÖVP abzulehnen. Dadurch erst sei Türkis-Grün ermöglicht worden, so Strache weiter.

Beim grünen „Superministerium“ mit Leonore Gewessler kennt man übrigens mittlerweile die Zuständigkeiten besser. Es soll sich um ein Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie handeln.

Frauenagenden bei ÖVP
Die Frauenagenden sollen bei Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) ressortieren. Einen grünen Finanzstaatssekretär wird es nicht geben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 05. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.