„Ring of Fire“

Ringförmige Sonnenfinsternis begeistert in Asien

Wissenschaft
26.12.2019 11:37

Es ist ein Himmelsspektakel, wie es nicht oft - und meist in einem nur kleinen Gebiet - zu sehen ist. Diesmal aber begeisterte eine ringförmige Sonnenfinsternis Menschen in weiten Teilen Asiens - unter anderem auf den Philippinen, in Südindien, Thailand, Singapur, Indonesien und Myanmar.

In weiten Teilen Asiens haben Schaulustige am Donnerstag eine besondere Sonnenfinsternis bestaunen können: Dabei schob sich der Mond genau zwischen Erde und Sonne, verdeckte die Sonne aber nicht komplett und ließ einen leuchtenden Ring frei.

Aufnahme aus Mindanao (Philippinen) (Bild: AFP)
Aufnahme aus Mindanao (Philippinen)
Aufnahme aus Myanmar (Bild: AFP)
Aufnahme aus Myanmar
Aufnahme aus Manila (Philippinen) (Bild: AFP)
Aufnahme aus Manila (Philippinen)
(Bild: AFP)
Kinder in Surabaya (Indonesien) (Bild: AFP)
Kinder in Surabaya (Indonesien)
Aufnahme aus Hongkong (Bild: AFP)
Aufnahme aus Hongkong
(Bild: AFP)

Begonnen hatte das Schauspiel auf der Arabischen Halbinsel, dann zog es sich in einem breiten Streifen über Südindien und Südostasien bis zum Nordpazifik.

In Singapur versammelt sich Hunderte Schaulustige am Hafen, um die Sonnenfinsternis zu bestaunen, der Bundesstaat Odisha erklärte den Donnerstag sogar eigens zum Feiertag - alle Behörden, Gerichte, Schulen und Universitäten blieben geschlossen.

(Bild: AFP, krone.at-Grafik)

„War aufregend!“
Auch in Bangkok in Thailand freuten sich die Menschen über das Ereignis: „Es war aufregend und gut zu erkennen heute. Obwohl die Sonne nicht ganz bedeckt war, war die Finsternis klar zu erkennen“, freut sich ein Mann.

Video: Das Schauspiel dauerte nur wenige Minuten an:

Spektakel per Livestream übertragen
In der indischen Hauptstadt Neu Delhi zeigte sich der Himmel bedeckt. Premierminister Narendra Modi äußerte sich enttäuscht, obwohl in diesem Teil des Landes ohnehin nur eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen gewesen wäre. Schließlich griff Modi auf einen der zahlreichen Livestreams zurück, um das Spektakel bewundern zu können.

Auch in Indonesien versammelten sich Hunderte Menschen vor dem Planetarium der Hauptstadt Jakarta. Sie hofften trotz Wolken auf gute Sicht auf den Höhepunkt.

Kinder in Surabaya (Indonesien) (Bild: AFP)
Kinder in Surabaya (Indonesien)

Die nächste ringförmige Sonnenfinsternis wird im kommenden Juni zu sehen sein, allerdings nur in einem schmalen Streifen von Afrika bis Nordasien. Die übernächste ringförmige Sonnenfinsternis im Juni 2021 wird dann nur in der Arktis und in Teilen Kanadas, Grönlands und im Fernen Osten Russlands zu sehen sein.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele