13.12.2019 19:00 |

Coup in Innsbruck

Gekipptes Fenster war „Einladung“ für Einbrecher

Unbekannte Einbrecher trieben am Donnerstagnachmittag in Innsbruck ihr Unwesen! Die Ganoven verschafften sich über ein gekipptes Fenster Zutritt zu einer Wohnung und erbeuteten Bargeld und eine Uhr im Gesamtwert von fast 1000 Euro.

Auch bei kurzer Abwesenheit sollte man Fenster nicht gekippt lassen. Schon gar nicht im Erdgeschoss. Diese Warnung, die die Polizei gebetsmühlenartig wiederholt, scheint bis zu einem Innsbrucker Wohnungsbesitzer nicht durchgedrungen zu sein. Donnerstagnachmittag, irgendwann zwischen 14 und 17.30 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter über ein gekipptes Fenster in eine Parterre-Wohnung ein und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten.

Bargeld und Uhr futsch
Nachdem sich die Ganoven Bargeld und eine Uhr geschnappt hatten, suchten sie wieder das Weite. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 12°
einzelne Regenschauer
8° / 14°
einzelne Regenschauer
6° / 6°
einzelne Regenschauer
9° / 14°
einzelne Regenschauer
4° / 11°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.