26.11.2019 09:04 |

Nach erstem WM-Titel

Weltklasse-Talente wurden daheim gebührend geehrt

Den heimischen Karatekas ist im Oktober Historisches gelungen. Der ÖKB-Nachwuchs fuhr bei der umstrittenen WM in Chile mit fünf Medaillen so viele wie nie zuvor ein. Besonders wertvoll fiel die Goldene für die Saalfeldnerin Marina Vukovic aus - es war die erste für Österreichs Nachwuchs überhaupt. Vukovic und Bronze-Gewinnerin Aleksandra Grujic wurden für ihre Erfolge nun in der Stiegl-Brauwelt geehrt.

Fünf Medaillen brachte der österreichische Nachwuchs aus dem kriselnden südamerikanischen Land mit. Aus Salzburger Sicht waren es gar drei. Doch: Zugpferd Lora Ziller (U21) aus Adnet startet wie Salzburg-Kollegin Lejla Topalovic für Oberösterreich. Daher standen bei der Ehrung des Salzburger Verbands in der Stiegl-Brauwelt „nur“ Goldgewinnerin Vukovic und Grujic aus der Juniorenklasse (U18) im Fokus. „Sie haben finanzielle Prämien erhalten, die wurden mit Blumen überreicht“, verriet Verbandsboss Georg Russbacher.

Bei einem gemütlichen Beisammensein mit Anhang ließen es sich 55 Anwesende gut gehen. Die Mädels machten auch beim „Pflichttermin“ Bieranstich eine gute Figur. Chance, ihre Bilanz gar auszubauen, haben die Karatekas bereits Anfang Februar in Budapest bei der Nachwuchs-EM. Vukovic (16) verteidigt dort Bronze vom heurigen Jahr - da unterlag sie im Halbfinale unglücklich ihrer späteren russischen WM-Finalgegnerin. Grujic (17) blickt bereits auf mehrere internationale Erfolgserlebnisse zurück. „Eine außergewöhnliche Leistung, eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit im Nachwuchs“, ist Russbacher stolz.

Stillstand gibt‘s aber keinen. Schließlich wollen beide eines Tages in die Fußstapfen von Vorzeigekollegin Alisa Buchinger treten, die bei der Heim-WM in Linz einst Gold in der allgemeinen Klasse geholt hat. Apropos Buchinger: Die startet wie die Rettenbacher-Twins und Stefan Pokorny bei der Premier League am Wochenende in Madrid. Pause gibt‘s wirklich keine - auch im Verband. Der baut neben dem Kumite-Schwerpunkt in Saalfelden nun ebendort ein zweites Leistungszentrum für die Kata-Disziplin auf.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol