19.11.2019 12:59 |

Feuerwehr-Einsätze

Mehrere Brände verursachten hohe Schäden

In einer Gärtnerei in Feldbach, einem Mehrparteienhaus in Knittelfeld und einer Bäckerei in St. Peter am Ottersbach kam es innerhalb weniger Stunden zu Bränden. Drei Personen wurden verletzt, die Schäden sind teilweise enorm.

Montagnachmittag geriet in einer Wohnung in Knittelfeld (Bezirk Murtal) eine Pfanne mit Öl in Brand, die die 24-Jährige Bewohnerin aufgestellt, dann aber den Raum verlassen hatte. Als sie in die Küche zurückkehrte, war es schon zu spät. Die Flammen reichten bereits bis zum Dunstabzug.

Rauchgase eingeatmet
Der Kampf mit dem Feuerlöscher war verleblich, die junge Frau konnte nur mehr sich und eine zwei Stockwerke über ihr wohnende Frau (60) in Sicherheit bringen, die in ihrem Vorraum bereits die Rauchgase eingeatment hatte.

Beide Bewohnerinnen wurden in das LKH Knittelfeld gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehren Knittelfeld und Apfelberg löschten den Brand. 

Brand in Backstube
Montagabend kam es in der Backstube einer Bäckerei in St. Peter am Ottersbach (Bezirk Südoststeiermark) zu einer Verpuffung im Bereich eines Etagenbackofens, der mit einem Ölbrenner beheizt wird. Ein 59-jähriger Angestellter versuchte noch mit einem Handfeuerlöscher, den Brand einzudämmen, dabei dürfte der Südsteirer eine Rauchgasvergiftung erlitten haben. Er musste in das LKH Wagna eingeliefert werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren St. Peter am Ottersbach, Wittmannsdorf, Perbersdorf und Mettersdorf am Saßbach standen mit 34 Personen im Einsatz. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beurteilt werden, auch was zur Verpuffung geführt hat, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Autolenker verständigten Feuerwehr
Aus ebenfalls noch unbekannter Ursache brach Dienstagfrüh in einer Gärtnerei in Feldbach ein Brand aus. Mehrere Autofahrer hatten an der angrenzenden B 66 den Rauch wahrgenommen und per Notruf die Feuerwehr alarmiert.

Vor dem Betrieb war Gewerbemüll in Rollcontainern für den Abtransport bereitgestellt worden. Dieser Müll war in Brand geraten, wobei das Feuer auf ein Glashaus übergriff.

Keine Verletzten
Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Feuerwehren Feldbach und Mühldorf standen mit 25 Kräften im Löscheinsatz. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen