31.10.2019 08:15 |

Transportiert 200 Kilo

„VoloDrone“: Volocopter enthüllt Schwerlastdrohne

Der bislang für sein gleichnamiges Lufttaxi bekannte deutsche Hersteller Volocopter expandiert in die Logistik, Landwirtschaft, Infrastruktur und öffentliche Versorgungsindustrie: Mit der VoloDrone stellte das Unternehmen am Mittwoch eine unbemannte, vollelektrisch angetriebene Schwerlastdrohne vor, die maximal 200 Kilogramm bis zu 40 Kilometer weit fliegen können soll.

Der Rotorkranz der VoloDrone hat einen Durchmesser von 9,20 Metern und sitzt auf einer Höhe von 2,3 Metern. Sie kann ferngesteuert werden oder automatisch voreingestellte Routen abfliegen. Das standardisierte Schienenhalterungssystem, das in Luftfahrt und Logistik weit verbreitet ist, soll dem Hersteller nach eine vielseitige Beladung der Drohne in dem Raum zwischen dem Landegestell ermöglichen. So findet eine Europalette darunter Platz und es können Hebeband, Sprühvorrichtungen oder andere Geräte befestigt werden.

Die VoloDrone wurde als Lösung für verschiedene Industrien entwickelt und soll dabei Zeit- und Kostenvorteile gegenüber existierenden Industrieansätzen bieten. Anwendungsfälle beinhalten unter anderen die Lieferung schwerer Pakete in abgelegene Orte, Ernteschutz oder Transporte von unhandlichen Teilen auf Baustellen. „Überall dort, wo ein Bodentransport an seine Grenzen kommt, kann die VoloDrone eine neue Zugangsdimension über die Luft bieten“, so das Versprechen des Herstellers in einer Mitteilung.

Im Oktober ist die VoloDrone erstmals abgehoben, wie Volocopter am Mittwoch mitteilte. „Dies ist der Auftakt zur intensiven Zusammenarbeit mit Kunden unter Realbedingungen und bildet die Basis für das Serienprodukt“, so das Unternehmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol