29.10.2019 07:53 |

Tankstelle geplündert:

Überfall aus Ärger über Dealer

Dubioser Kriminalfall ist geklärt: Weil sie ein Dealer bei einem Drogengeschäft in Wien ausgetrickst hatte, verloren vier junge Suchtgiftkäufer die Nerven. Sie bewaffneten sich mit Messern, Machete und Baseballschläger und überfielen eine Tankstelle in Loipersdorf.

Verübt wurde der Überfall am 12. April in den Nachtstunden. Vier bewaffnete, maskierte Täter hatten in einer Tankstelle die Kassa und Zigaretten erbeutet. Nach intensiven Ermittlungen des Landeskriminalamtes konnten nun die mutmaßlichen Räuber gefasst werden. Die drei Österreicher, 16 bis 21 Jahre alt, und ein Rumäne (17) sind in Graz in U-Haft.

Laut Polizei gaben die Verdächtigen an, vor dem Überfall in Wien gewesen zu sein, um Drogen zu kaufen. Der Dealer habe sie aber betrogen. „Auf der Heimfahrt in die Steiermark hatte das Quartett dann beschlossen, eine Tankstelle zu überfallen, um so wieder an Geld zu kommen“, sagt ein Beamter. Detail am Rande: die geraubte Registrierkassa war leer.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.