23.10.2019 18:27 |

Nach der Wahl

Steirische Industrie fordert einen Schulden-Stopp

Die steirischen Landtagswahlen finden zwar erst in einem Monat statt, doch die Industriellen denken schon weiter. Präsident Georg Knill stellte einen 106 Anregungen umfassenden Katalog mit dem Titel „Lösungen für die Steiermark“ und konkreten Handlungsanweisungen für die Landespolitik vor.

Der steirischen Industrie geht’s (noch) gut, doch auf dem Horizont ziehen bereits dunkle Wolken auf. Internationale Handels-Streitereien, bevorstehender Brexit und der drohende Konjunkturabschwung verlangen ein intensives Vorausdenken: Was ist zu tun, damit es nicht abwärts geht?

Ein Katalog mit 106 Lösungen
Georg Knill, Präsident der steirischen Industriellenvereinigung (IV), und Geschäftsführer Gernot Pagger legen konkrete Anleitungen an die Politik vor, die auf Dialogen mit mehr als 100 Entscheidungsträgern aus Industrie und Wissenschaft basieren. 106 „Lösungen“ stecken in dem umfangreichen Katalog, der sich etwa an die Landesregierung, das AMS, die Bildungsdirektion, an diverse wissenschaftliche Einrichtungen und die Industriebetriebe selbst richtet. Und das sind die zentralen Forderungen:

  • Stabilisierung des Landeshaushalts und keine neuen Schulden machen
  • Investitionen in Forschung, Entwicklung und den Breitband-Ausbau
  • Engere Kooperationen von Gemeinden in urbanen Zentren bzw. Fusionen.
  • WLAN in allen Schulen.
  • Keine undurchdachten Klimaschutz-Maßnahmen - sie könnten Arbeitsplätze in der Steiermark gefährden.
  • Neubau der Schienverbindung durch den Pyhrn (Pyhrn-Schober-Achse).
Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
5° / 10°
bedeckt
5° / 10°
bedeckt
5° / 11°
stark bewölkt
6° / 11°
bedeckt
1° / 11°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen