12.10.2019 11:24 |

Passantin schlug Alarm

Schüsse in Asylunterkunft: WEGA brach Tür auf

WEGA-Einsatz am späten Freitagabend in einer Asylunterkunft in Wien-Favoriten: Eine Passantin hatte Schüsse gehört, beim Eintreffen der Beamten war die betreffende Wohnung leer - allerdings konnten Patronenhülsen sichergestellt werden.

Gegen 23 Uhr hatte die Passantin den Notruf gewählt und angegeben, vermutlich einen Mann dabei gesehen zu haben, als dieser mit einer Pistole bewaffnet aus dem Fenster schoss.

„Wohnung gewaltsam geöffnet“
Die Polizei rückte daraufhin zum Einsatzort im Bezirk Favoriten aus, fand dort allerdings lediglich das geöffnete Fenster vor. Einsatzkräfte der WEGA „mussten die betreffende Wohnung der Unterkunft gewaltsam öffnen“, so Polizeisprecher Markus Dittrich am Samstag.

In den Räumlichkeiten entdeckten die Polizisten vier Patronenhülsen einer Schreckschusspistole, Personen konnten allerdings nicht angetroffen werden. Weitere Erhebungen in dem Fall seien im Gange, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter