20.09.2019 12:42 |

Gamer entzückt

Nintendo Switch Lite und „Zelda“-Remake sind da!

Der japanische Videospielspezialist Nintendo hat am Freitag zwei Neuheiten in den Handel gebracht, auf die Fans schon lange warten: die kompaktere und rein für die mobile Nutzung gedachte Handheld-Konsole Switch Lite und das Remake des Game-Boy-Klassikers „The Legend of Zelda: Link‘s Awakening“. Beide Neuheiten kommen sehr gut an.

Die Switch Lite ist fast 100 Euro günstiger als die am TV-Gerät ebenso wie unterwegs nutzbare Switch, die schon seit rund zwei Jahren verkauft wird. Dafür muss der Spieler allerdings auf Extras wie Bewegungssteuerung, HD-Rumble-Funktion und den Betrieb an einem Fernseher verzichten. Dafür eignet sich die rund 275 statt fast 400 Gramm leichte Switch Lite gut zum Mitnehmen und wirkt auch etwas robuster als das modulare Erstlingswerk.

Im Video stellt Nintendo seine Switch Lite näher vor:

„Link‘s Awakening“-Remake entzückt die Fans
Die zweite große Neuheit, die Nintendo ab sofort im Sortiment hat, ist das Switch-Remake des Game-Boy-Klassikers „The Legend of Zelda: Link‘s Awakening“ aus dem Jahr 1993. Sein hohes Alter merkt man dem Spiel dabei freilich nicht an, vielmehr hat man den Klassiker in zeitgemäßer Grafik von Grund auf neu gestaltet.

Das macht „Link‘s Awakening“ für Fans des Originals ebenso interessant wie für jüngere Semester, die den „Zelda“-Klassiker noch nicht kennen.

Wie das neue „Zelda“ in Aktion aussieht, sehen Sie hier:

Gamer und Tester loben das neue „Zelda“. Auf der Bewertungs-Plattform „Metacritic“ schafft es „Link‘s Awakening“ im Durchschnitt auf eine Kritiker-Wertung von 88 von 100 möglichen Punkten, die Nutzer werten im Durchschnitt mit 9,2 von zehn möglichen Punkten. Damit ist das „Zelda“-Remake eines der bisher am besten bewerteten Switch-Spiele des Jahres.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter