05.08.2019 10:00 |

Minamino und Okugawa

Der „Nippon-Express“ überrollt die Bundesliga

Es läuft bei Salzburgs Japanern: Takumi Minamino und Masaya Okugawa glänzten auch gegen Mattersburg mit Toren.

Japan ist ab sofort nicht mehr nur das Land der aufgehenden Sonne, sondern auch jenes der aufgehenden Sterne! Und Meister Salzburg hat gleich zwei in seinen Reihen.

Okugawa rein, Szoboszlai raus

Takumi Minamino ist der Spieler der Stunde, wurde zum Bullen des Monats Juli gewählt und war beim 4:1-Erfolg der Marsch-Elf gegen Mattersburg mit Patrick Farkas bester Akteur am Platz. Masaya Okugawa bekam anstelle von Dominik Szoboszlai von Beginn an das Vertrauen und rechtfertigte dieses mit einer Topleistung. Beide trafen wie schon gegen Rapid und liegen in der – noch wenig aussagekräftigen – Torjägerliste mit je zwei Treffern gemeinsam an der Spitze.

„Es läuft bis jetzt gut. Ich bin zufrieden“, grinste Minamino. Die Gründe für seine Topform sind vielfältig, darunter das große Vertrauen des Trainers. „Das ist sicher ein Punkt. Ich bekomme mehr Chancen und Spielzeit als letzte Saison. Dazu bin ich in guter Form, kann der Mannschaft helfen, bin mental gut und mein Körper ist fit.“ Kurzum: Das Gesamtpaket stimmt!

Okugawa als Übersetzer

Mit Okugawa versteht er sich zudem blendend. „Auch er ist ein Punkt“, betont „Taki“, der immer wieder Traineranweisungen für seinen Landsmann übersetzt.

Okugawa gibt zu: „Ich war erstmals in der Startelf, daher ein bisschen nervös. Ich freue mich, dass ich ein Tor gemacht habe.“ Es soll nicht das letzte bleiben für den 23-Jährigen, der über den Umweg zweier Leihen – erst Mattersburg, zuletzt Kiel – den Sprung in die Bullen-Elf schaffte. Und dafür sorgt, dass der „Nippon-Express“ derzeit die Liga überrollt. Ende ist vorerst keines in Sicht. So stellt Minamino klar: „Wir wollen so weitermachen!“

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen