Vier Verletzte

Sekundenschlaf löste Crash mit Fahrschulauto aus

Sekundenschlaf könnte die Ursache für den Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Fahrschulauto in Suben gewesen sein. Der Unfall forderte am Freitag vier Verletzte.

Der 23-jährige Lenker des Kleintransporters aus dem Bezirk Schärding war auf der Subener Straße in Richtung St. Florian am Inn unterwegs als der Unfall passierte. In dem Firmenauto befanden sich noch ein 23-jähriger und 25-jähriger Bauarbeiter, beide aus dem Bezirk Schärding. Der Unfall-Lenker hatte, nach eigenen Angaben, einen Sekundenschlaf, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen das Fahrschulauto. Der 17-jährige Fahrschüler aus dem Bezirk Schärding hatte noch versucht, auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Er, sein 63-jähriger Fahrlehrer, ebenfalls aus dem Bezirk Schärding, und die beiden Bauarbeiter wurden verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins LKH Schärding eingeliefert. Am Fahrschulauto entstand Totalschaden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol