17.07.2019 05:55 |

Sammlerstück

Kylie Jenners 1500-Euro-Bikini ist älter als sie

Kosmetik-Mogulin Kylie Jenner zeigt ihre Sommerliebe auf Instagram in einem türkisfarbenen Bikini von Chanel, der außergewöhnlich ist. 

Der kesse Zweiteiler mit dem legendären Chanel-Logo am Höschen ist älter als Kylie Jenner. Er stammt aus der Frühlingskollektion 1994.

Die junge Milliardärin, die eine Fotoserie mit den Worten „Summer lovin‘“ („Sommerliebe“) postete, wurde erst drei Jahre später geboren.

Von Naomi Campbell vorgeführt
Second Hand kostet das vom verstorbenen Modezaren Karl Lagerfeld designte Sammlerstück 1690 Dollar (rund 1500 Euro). Das dazugehörende Bauchketterl ist ebenfalls von Chanel und kostet 638 Dollar (rund 570 Euro).

Am Catwalk wurde ein ähnlicher Zweiteiler einst von Model-Ikone Naomi Campbell vorgeführt. Jenners ältere Schwester Kim Kardashian gilt als großer Fan des britischen Mannequins. Möglicherweise teilt Jenner diese Leidenschaft.

Hochzeit und zweites Kind
Kylie Jenner ist derzeit mit Töchterchen Stormi auf den Turks- und Caicosinseln auf Urlaub. Angeblich wünschen die „Keeping up with the Kardashian“-Darstellerin und ihr Freund, der Rapper Travis Scott, sich ein weiteres Kind. 

Ein Insider verriet gegenüber „People“: „Sie ist sehr glücklich mit ihrem Leben. Kylie liebt es, Mutter zu sein und sie kann es gar nicht abwarten, Stormi ein kleines Geschwisterchen zu geben. Alle gehen davon aus, dass Kylie schon bald wieder schwanger sein wird. Sie versuchen es. Travis und sie reden über eine Hochzeit.“

„Unglaublich starke Bindung“
Möglicherweise fühlt sich die 21-Jährige in ihrer Mutterrolle so wohl, da sie selbst eine hervorragende Beziehung zu ihrer Mutter Kris Jenner hat. Erst vor kurzem sprachen die beiden gegenüber „Harper‘s Bazaar“ über ihre enge Bindung.

Das 63-jährige Kardashian-Oberhaupt verriet dabei im Interview: „Wir waren immer emotional und spirituell sehr verbunden und haben diese unglaublich starke Bindung. Aber ich denke, mit zunehmendem Alter verändert sich unsere Beziehung ein wenig. Und für mich möchte ich, dass sie weiß, dass ich immer hier bin, um sie zu leiten und ihr bei allem zu helfen, was sie braucht. Unsere Beziehung wechselt alle paar Jahre.“

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich

Newsletter