12.07.2019 16:11 |

Fussball

Neuer starker Mann im Anflug auf Liefering

Was lange währt wird irgendwann gut! Dies gilt auch für Lieferings Wunsch-Trainer Bo Svensson. Der 39-Jährige, der aktuell das U19-Team des deutschen Bundesligisten FSV Mainz betreut, konnte nach langwierigen Verhandlungen nun doch vorzeitig aus seinem eigentlich noch bis Ende Juni 2020 laufenden Vertrag bei den Rheinhessen losgeeist werden.

 „Wir sind sehr froh, dass es nach intensivem Austausch mit dem 1. FSV Mainz 05 nun doch gelungen ist, unseren absoluten Wunschkandidaten Bo Svensson bereits diesen Sommer nach Salzburg lotsen zu können. Mit seiner Erfahrung im Profibereich und in der Ausbildung von Talenten wird er unsere junge Mannschaft gemeinsam mit seinem Team kontinuierlich weiterentwickeln. Wir sind überzeugt, mit ihm zukünftig wieder verstärkt jene Tugenden, für die der FC Liefering seit Jahren steht, auf den Platz zu bringen. Somit können wir mit unserem Wunsch-Trainerteam in die neue Saison gehen“, freute sich Liefering-Geschäftsführer Manfred Pamminger. Auch Svensson ist froh, dass es bereits jetzt mit dem Engagement geklappt hat: „< Ich bin sehr glücklich, dass es nach einem langen Hin und Her nun doch noch mit dem Wechsel zum FC Liefering geklappt hat. Nach vielen tollen Jahren in Mainz, in denen ich wertvolle Erfahrungen sammeln konnte, freue ich mich jetzt über die neue, äußerst spannende Aufgabe in Salzburg. Die Möglichkeit, zahlreiche Toptalente zu fördern und zu entwickeln und mit vielen Personen mit einem unglaublichen Know-how zusammenzuarbeiten, ist sehr reizvoll. Für mich ist es der nächste, wichtige Schritt in meiner Trainerlaufbahn. >

Sowohl beim Trainingsstart der Jungbullen am 24. Juni als auch beim ersten Testspiel vor einer Woche gegen das U23-Team von Bayern München (1:2) war die Mannschaft von Michael Feichtenbeiner und Fabio Ingolitsch gecoacht worden. Das Duo wird auch noch beim heutigen Test (14, Bischofshofen) gegen den englischen Premier League-klub Brighton & Hove Albion (mit Ex-Bullen Bernardo und dem früheren ÖFB-Teamverteidiger Markus Suttner) auf der Bank sitzen. Wenn Svensson ab Montag das Zepter in Liefering schwingt, werden ihm Feichtenbeiner und Ingolitsch als Co-Trainer assistieren.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen