16.06.2019 06:01 |

Schwere Beine

Den Körper entwässern

Erna K. klagt vor allem in den heißen Sommermonaten über geschwollene Beine. Sie möchte wissen, wie sie die Entwässerung mit der richtigen Ernährung unterstützen kann, ohne gleich auf Medikamente zurück zu greifen.

Unter anderen mit Pflanzenkraft: Brennnesselblätter, Ingwer, Löwenzahn, Zitronenmelisse, Basilikum, Liebstöckel und Petersilien(wurzel) eignen sich. Liebstöckel ist ein würzig aromatisches Küchenkraut, das sehr schmackhaft ist. Seine ätherischen Öle, Gerb- und Bitterstoffe wirken appetitanregend, entwässernd und verdauungsfördernd. Petersilie enthält besonders viel Kalium (881 mg/100g), welches die Entwässerung unterstützt. Petersilie, Liebstöckl und Sellerie werden auch gerne für Kräutersalz verwendet. Damit kann man den Salzkonsum ohne Geschmacksverlust reduzieren. Salz bindet Wasser im Körper und bedingt somit Schwellungen. 6 g davon pro Tag wären mehr als ausreichend, viele nehmen jedoch viel mehr zu sich, oft unwissend. Vor allem Fertigprodukte sind in ihrem Salzgehalt nicht zu unterschätzen. Hätten Sie gedacht, dass sich in einer Fertigpizza oder in Corn Flakes sogar 1,8 g auf 100 g finden?

Selber kochen! Gerichte mit Artischocke, Fenchel, Gurken, Kopfsalat, Kürbis, Karotten, Radieschen, Sauerkraut, Spargel, Paradeiser oder Zucchini entwässern. Weißer oder grüner Spargel regt die Nierenfunktion an. Reis und gekochte Erdäpfel unterstützen den Organismus beim Ausschwemmen von Gewebewasser. Daher wird Reis auch für Fastentage empfohlen. Da sollten ca. 150 g davon (roh gewogen = rund 400 g gekocht) verzehrt werden. Außerdem sind Gemüsesuppen und 500 g Obst oder Gemüse erlaubt, welches mit dem Reis vermischt oder als Zwischenmahlzeit gegessen werden kann. Ananas, Birnen, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Holler, Rhabarber, Grapefruit, Wassermelone, Weintrauben und Zitrone wirken ebenso entwässernd.

Dr. Andrea Dungl & Mag. pharm. Claudia Dungl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen