Do, 27. Juni 2019
04.06.2019 17:11

Bürgerkrieg in Syrien

Felder in Brand: 300.000 Menschen auf der Flucht

Die jüngste Gewalt in der syrischen Rebellenhochburg Idlib und Umgebung hat laut UNO seit Anfang April schon mindestens 300.000 Menschen in die Flucht getrieben. Angaben eines Sprechers des Welternährungsprogramms WFP zufolge werden von den syrischen Streitkräften Felder mit Gerste, Weizen und Gemüse teils absichtlich in Brand gesteckt.

In anderen Gegenden würden ständige Bombardierungen verhindern, dass Bauern ihre Felder bestellen oder Ernten einfahren können. „Die Zerstörung von Feldern ist inakzeptabel“, sagte WFP-Sprecher Herve Verhoosel am Dienstag in Genf. Die Nahrungsmittel seien dringend nötig. Viele der Geflüchteten suchen demnach Unterschlupf in völlig überfüllten Camps.

Das WFP habe in den vergangenen Wochen 200.000 der jüngst Vertriebenen mit Notrationen für jeweils eine Woche versorgt. Zusätzlich plane die Organisation, längerfristig statt wie bisher 700.000 künftig mehr als 820.000 Menschen in der Region mit monatlichen Essensrationen zu versorgen. Insgesamt unterstützt das WFP nach eigenen Angaben 3,5 Millionen Menschen im Monat in Syrien. Drei Viertel der Einwohner seien arm, und viele müssten 80 Prozent ihres Einkommens für Nahrungsmittel ausgeben.

Bürgerkrieg dauert bereits acht Jahre
Die Hilfsorganisation Weißhelme hatte vor kurzem von der schlimmsten humanitären Katastrophe im seit acht Jahren andauernden syrischen Bürgerkrieg gesprochen. Oppositionsnahe Gruppen warfen Syriens Regierungstruppen und deren Verbündeten Russland und Iran vor, gezielt lebenswichtige Infrastruktur wie Krankenhäuser zu zerstören.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
FIFA mit Disziplinarverfahren gegen Kamerun
Fußball International
Missverständnis-Ende
Adieu, Rapid! Levski Sofia sagt JA zu Deni Alar
Fußball International
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International

Newsletter