Do, 20. Juni 2019
25.05.2019 07:27

Serie „Welt der Tiere“

Wien ist eine Stadt mit Herz für Hunde

Bello & Co. haben in der Stadt nichts verloren, meinen Sie? Weit gefehlt! Wien ist mit all seinen großzügigen Auslaufzonen und Badeplätzen ein wahres Paradies für Vierbeiner. Wir zeigen Ihnen alle Hunde-Highlights der Hauptstadt!

Mehr als 55.300 Hunde waren im Vorjahr in Wien gemeldet. Um ihnen und all den vierbeinigen Besuchern ein gesundes und artgerechtes Dasein mit viel Bewegung ohne Leine zu ermöglichen, hat die Stadt Wien insgesamt mehr als eine Million Quadratmeter Auslauffläche geschaffen und lässt damit Großstädte anderer Länder alt aussehen. Wer die Hauptstadt erkunden möchte, muss das Familienmitglied auf vier Pfoten also keineswegs zuhause lassen, im Gegenteil!

Entspanntes Miteinander
„Das Zusammenleben von Mensch und Hund in Wien funktioniert generell sehr gut“, freut sich Tierschutzstadträtin Ulli Sima. „Und dieses Miteinander ist mir auch ganz wichtig. Wir setzen dafür eine Vielzahl von Maßnahmen um, von der Eröffnung neuer Hundezonen über die Angebote rund um den Hundeführschein sowie die circa 24 Millionen Sackerl, welche wir in mehr als 3000 Spendern zur Verfügung stellen, um die Hinterlassenschaften der Vierbeiner unkompliziert entsorgen zu können.“

Für ein entspanntes Zusammenleben im städtischen Raum braucht es natürlich auch Regeln - Wien-Besucher mit Hund sollten diese kennen. In öffentlichen Parkanlagen und auf Lagerwiesen herrscht Leinenpflicht. An öffentlichen Orten mit großen Menschenansammlungen sowie in den Verkehrsmitteln der Wiener Linien ist zusätzlich ein Maulkorb vorgeschrieben. Sogenannte Listenhunde müssen außerhalb des privaten Bereichs immer mit Beißkorb und Leine geführt werden. Doch in den umzäunten Hundezonen gilt für alle Vierbeiner: Freies Herumtoben nach Lust und Laune! Wir stellen Ihnen die Highlights vor.

  • Prater, Kaiserallee/Rustenschacherallee, 1020 Wien, Größe: 290.000 m²
    Die wahrscheinlich größte Hundeauslaufzone Wiens bietet viel Platz mit Wald und Wiese sowie Trinkwasser für Vier- und Zweibeiner. Das beliebte Ausflugs- und Erholungsgebiet liegt zentral in der Stadt und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. In der Hundeauslaufzone ist immer etwas los und auch das gemeinsame Sporteln ist möglich.
  • Löwygrube, Bitterlichstraße, 1100 Wien, Größe: 222.400 m²
    Auch in der Löwygrube können Mensch und Hund den gemeinsamen Spaziergang so richtig genießen. Trinkbrunnen, Sackerlspender und Sitzbänke sind selbstverständlich, für Kinder gibt es (eingezäunte) Spielplätze. Ideal für alle Vierbeiner mit viel Bewegungsdrang.
  • Schwarzenbergpark, Tiefauwiese, 1170 Wien, Größe: 79.700 m²
    Bereits an der Grenze zu Niederösterreich, dennoch gut mit dem Bus erreichbar, liegt der Schwarzenbergpark nahe Neuwaldegg. Wem die großzügige Hundeauslaufzone nicht ausreicht, kann mit dem vierbeinigen Partner an der Leine stundenlang durch die umgebenden Wälder streifen.
  • Parkanlage Roter Berg, 1130 Wien, Größe: 8150 m²
    In der Nähe des Lainzer Tiergartens stellt sich auf der 262 Meter hohen Erhebung fast „Landfeeling“ ein - Hunde dürfen dort auf Wiesen und in einem kleinen Wäldchen nach Herzenslust toben. Im selben Bezirk lockt die Hundezone Napoleonwald mit 6000 m².
  • Erholungsgebiet Wienerberg, 1100 Wien, Größe: 8730 m²
    Ein besonderes Zuckerl ist die große Hundezone am traumhaften Wienerberg im Süden der Stadt. Das weitläufige Erholungsgebiet ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, außerhalb der Hundezone herrscht Leinenpflicht. Ausreichend Platz für stundenlange Ausflüge!
  • Draschepark, 1230 Wien, Größe: 50000 m²
    In Liesing bietet der Draschepark viel Fläche zum Toben mit Artgenossen. Besonderes Highlight: Der Zugang zum Liesingbach für die Abkühlung bei warmen Temperaturen!
  • SchweizergartenArsenalstraße, 1030 Wien, Größe: 4100 m²
    Diese Hundezone liegt direkt beim Hauptbahnhof und ist daher ideal für den Auslauf nach einer längeren Zugfahrt. Eine weitere Besonderheit: Der Platz ist durch einen Zaun in zwei Hälften geteilt, Hunde können also schonend aneinander gewöhnt werden.

Nur sieben Grünflächen von vielen - und das ist noch nicht alles! Verschiedene Bademöglichkeiten mit Hund stellen wir Ihnen auf Seite 7 vor, denn bei wärmeren Temperaturen gibt es nichts Schöneres, als sich nach dem Spaziergang abzukühlen.

Auch Sightseeing möglich
Weit gefächert ist das mögliche Programm für Wien-Reisende mit Hund. Zwar sind unsere vierbeinigen Begleiter nicht in allen berühmten Sehenswürdigkeiten erlaubt, es bleiben aber immer noch zahlreiche Highlights der Hauptstadt. Spazieren Sie doch nach dem Ausflug in die Hundezone beim Prater einfach rüber zu einem der berühmtesten Wahrzeichen Wiens, dem Riesenrad! Hunde dürfen mit Leine und Maulkorb mitfahren. Viele Sehenswürdigkeiten des 1. Bezirks können Sie mit der Vienna Ring Tram im Zuge einer rund 25-minütigen Fahrt erkunden - unsere Vierbeiner gehen gratis an Bord! Und wer die lebenswerteste Stadt der Welt lieber vom Wasser aus erkunden möchte, ist nach Hop-on Hop-off-Manier mit der DDSG Blue Danube gut beraten. Auch hier darf der beste Freund des Menschen unentgeltlich mitfahren.

Heurigen & Co.
Hundebesitzer sollten sich keinesfalls Wiens Heurigen entgehen lassen. Denn Kahlenberg, Nussberg, Sievering, Neustift am Walde, Grinzing und Bisamberg lassen sich nicht nur mit dem Hund per pedes erkunden, sondern ermöglichen Touristen einen kulinarischen Ausflug in die berühmte Heurigenkultur. Wien ist ein Paradies für Hunde - und damit ein perfektes Ziel für Halter, die mit ihrem Vierbeiner Ferien machen möchten. Stadträtin Ulli Sima: „Wien ist eine hundefreundliche Stadt mit einem großen Angebot – im Zentrum steht das Miteinander von Mensch und Tier. Wir heißen zwei- und vierbeinige Gäste herzlich willkommen!“

Baden mit Hund
Abkühlung für Mensch und Hund ist während der warmen Jahreszeit in Wien garantiert! Badefreudige Zwei- und Vierbeiner finden in der Hauptstadt eine Reihe von lauschigen Plätzchen am Wasser vor.

  • Neben dem Angelibad an der Alten Donau stehen Zwei- und Vierbeinern 14.550 m² Platz sowie ein Naturstrand zur Verfügung. Hundetränke und Sackerlspender sind eine Selbstverständlichkeit, der kleine Imbiss für Herrchen und Frauchen aber ein besonderes Highlight. Pures Urlaubsfeeling!
  • Der Hundestrand Nord auf der Donauinsel befindet sich zwischen der Floridsdorfer Brücke und der Nordbrücke und erstreckt sich am linken Donauufer von Kilometer 15,3 bis 15,8.
  • Am linken Ufer der Neuen Donau zwischen der Stadlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke, von Kilometer 8,3 bis 9,1, befindet sich der Hundestrand Süd.
  • Auf großzügigen 27.333 m² bietet der Teich Hirschstetten am südlichen Teil viel Platz für Vierbeiner und einen eigenen Zugang zum Wasser.
  • In der Seestadt befindet sich direkt bei der gleichnamigen U2-Station eine fast 3000 Quadratmeter große Hundezone mit Seezugang. Frohes Plantschen!

Gastro, Shopping und Ausflüge

  • Außerordentlich hundefreundliche Gastronomie finden Sie in der Summerstage am Donaukanal, Rossauer Lände 17, 1090 Wien. Mit eigener Hundebar von Fressnapf!
  • Wellness pur für Vierbeiner bietet der Hundesalon Pfoten Spa am Kolonitzplatz 7 in 1030 Wien. Falls beim Citytrip eine neue Frisur fällig wird.
  • Shopping-Freuden erleben Sie in den 134 Fressnapf-Filialen in ganz Österreich! Beim Marktführer bei Tierfutter und -zubehör werden Sie bestens beraten. Mehr Infos unter www.fressnapf.at
  • Rund-um-Wien, Quer-durch-Wien, Naturlehrpfade und vieles mehr: Die Stadtwanderwege der Bundeshauptstadt sind ein Erlebnis für die ganze Familie. Hunde bitte an die Leine!
  • Am Kinderbauernhof - Landgut Wien Cobenzl befinden sich ein Holz-Landhaus und rund 100 Tiere. Die Besucher können die Vierbeiner füttern und streicheln - Hunde sind mit Leine und Maulkorb erlaubt! Am Cobenzl 96a, 1190 Wien

Pensionen

  • SITZ!PLATZ Hundepension und Hundetagesstätte, Rufgasse 9, 1090 Wien. Tel.: 0699/15048063
  • Das Hundekörberl, Hundetagesstätte, Marchettigasse 2-6, 1060 Wien. Tel.: 0680/4437635

Kontakt

  • Tourist-Info Wien, Albertinaplatz/Maysedergasse, 1010 Wien
  • MA 60 Veterinärdienste und Tierschutz, Telefon: 01 4000 8060, www.tiere.wien.at
Denise Zöhrer
Denise Zöhrer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Edelreservisten ade?
Rapid-Trainer Kühbauer wünscht sich Abgänge
Fußball National
Der Modenkönig
WM-Star: Italien-Arzt mit Armani-Anzug und Stollen
Fußball International
U21-Team gegen Dänen
LIVE: Knüller! Siegt Österreich für Hannes Wolf?
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Avocado-Spaghetti
Rezept der Woche
Nach Lainer und Rose
Nächster Bulle vor Wechsel: Schlager zu Wolfsburg?
Fußball International
„Drei“ legt vor
Erstes zusammenhängendes 5G-Netz startet in Linz
Oberösterreich
In Wald gelandet
Heißluftballon mit vier Insassen abgestürzt
Niederösterreich
„Sandgeflüster“
Wiener Sängerin für Videodreh in der Wüste
City4u - People

Newsletter