23.05.2019 12:50 |

Ausbaupläne

Spedition besänftigt die Anrainer in Schallmoos

Seit gut einem Jahr macht die „Bürgerinitiative für ein lebenswertes Schallmoos“ gegen die Ausbaupläne des Logistikers Gebrüder Weiss mobil. Am kommenden Montag lädt die Firma zu einer weiteren Infoveranstaltung, um über die Projekt-Einreichung beim Magistrat zu berichten. Die Initiative kritisiert das Projekt heftig.

Eine Logistikhalle (7000…m²) samt Lkw-Abstellplatz (5000…m²) und eine bis zu 7,5 Meter hohe Lärmschutzwand: Das sind wie berichtet die Eckpunkte jenes Projektes, das der Spediteur Gebrüder Weiss in Salzburg-Schallmoos plant, um die 180 Jobs am Standort zu sichern. Noch sind die Pläne nicht fix, der Gestaltungsbeirat hat aber Wohlwollen signalisiert.

Ein Projekt in einem Gewerbegebiet, das polarisiert – die Anrainer fürchten zusätzlichen Lärm, ein mangelndes Verkehrskonzept und Verbau wichtiger Grünflächen. Nachdem die Logistiker das Projekt bereits beim Magistrat eingereicht haben, will Standortleiter Peter Schafleitner am Montag informieren: „Wir sind um ein gutes Einvernehmen bemüht und haben bereits die Vorschläge des Gestaltungsrates eingearbeitet, wie die Dach-Begrünung und die Grüninseln am Gelände.“

Die Sprecherin der Initiative, Sylvia Hochreiter, will trotzdem gegen den geplanten Ausbau kämpfen: „Hier wird völlig falsche Politik der Grünflächenvernichtung betrieben. Luftverschmutzung und Hitzeentwicklung werden vorangetrieben.“ Im Juli will der Gestaltungsbeirat wieder über das Projekt diskutieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter