15.05.2019 19:00 |

Energiewende

Klimafreundliches Heizen befeuert Wirtschaft

Thermische Gebäudesanierungen sowie der Ausstieg aus Öl- und Gasheizungen bringen positive Effekte – sowohl auf das Klima als auch auf die Salzburger Wirtschaft. Das geht aus einer aktuellen Erhebung im Auftrag des Klima- und Energiefonds hervor.

Das Institut CESAR hat in Zusammenarbeit mit der österreichischen Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 ein Modellszenario für die Bundesländer Salzburg, Niederösterreich und Tirol berechnet. Die Ergebnisse zeigen, dass Wohnungssanierungen und der Austausch von Heizkesseln den CO2-Ausstoß bis 2030 um rund 1,3 Mio. Tonnen reduzieren könnten. In Salzburg sinkt der Energieverbrauch um 21,1 Prozent, die Emissionen um 189.000 Tonnen CO2.

Erfreuliche Nachrichten gibt es auch für die heimische Wirtschaft: In Salzburg werden Investitionen von 580 Mio. Euro und eine Wertschöpfung von 140 Mio. Euro geschaffen. Der Beschäftigungseffekt ist mit 2.156 Arbeitsplätzen deutlich positiv. „Die Studienergebnisse zeigen, dass die Haushalte wesentlich zur CO2-Reduktion beitragen können. Obwohl viel Geld aufgewendet werden muss, wird der Konsum sogar angekurbelt“, erklärt Studienautor Kurt Kratena.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter