Do, 27. Juni 2019
30.04.2019 13:00

Aktuelle Umfrage:

SPÖ sagt in Oberösterreich FPÖ Kampf um Platz 2 an

Rechtzeitig vor dem 1. Mai, dem Feiertag der Sozialdemokratie, wartet die rote Landespartei mit einer aus ihrer Sicht hocherfreulichen Umfrage auf. Den Genossen würden im Falle von Landtagswahlen aktuell 20 bis 22 Prozent ihre Stimmen geben, der FPÖ höchstens 25%. Das spornt SP-Landeschefin Birgit Gerstorfer an.

„Wir wollen bei der Wahl 2021 die FPÖ überholen und uns den zweiten Landesratsessel sichern“, stimmt SPÖ-Landesparteichefin Birgit Gerstorfer die in Auftrag gegeben Umfrage positiv. 1000 wahlberechtigte Oberösterreicher wurden befragt. 20 bis 22 Prozent würden die Roten wählen. Die FPÖ käme auf 22 bis 25…Prozent. Unangefochten auf Platz eins liegt die ÖVP mit 36 bis 39 Prozent.

Aus Tief herausgefunden
In zahlreichen Umfragen zuvor schnitt die SPÖ erheblich schlechter ab – oft mit Werten unter jenen des Wahldebakels von 2015 mit 18,37 Prozent. Die FPÖ hingegen kratzte zwischenzeitlich sogar an der 30-Prozent-Marke. Für die Trendwende hat Gerstorfer folgende Erklärung: „Das Thema Migration ist nicht mehr so wichtig. Die FPÖ hat an Glaubwürdigkeit verloren, wir dazu gewonnen!“ Gerstorfer betont, dass die Umfrage vor der Aufregung um das Rattengedicht des Braunauer FP-Vizebürgermeisters erhoben wurde.

Dicke Luft in Linz
Während es auf Landesebene nur eine Kampfansage gibt, kracht es in Linz zwischen SPÖ und FPÖ. Grund ist die in der „Krone“ getätigte Aussage des Linzer Stadtchefs Klaus Luger über eine Zwangsregierung mit den Blauen. Laut FP-Stadtparteichef Markus Hein handelt es sich um ein freiwillig unterzeichnetes Arbeitsübereinkommen, keinesfalls um Zwang. Viele FPÖ-Mitglieder würden sich eine klares Bekenntnis zum Übereinkommen oder dessen sofortige Aufkündigung fordern. Fix: Am Donnerstag tagt das FPÖ-Parteipräsidium.

Mario Zeko
Mario Zeko

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tor aus eigener Hälfte
Geniestreich! Rooney trifft aus 62 (!) Metern
Video Fußball
Rapids Mittelfeldmotor
Murg: „Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei“
Fußball National
Favoriten jubeln
Ägypten und Nigeria im Afrika-Cup-Achtelfinale
Fußball International
„Macht mich stolz“
10. Teilnahme! Doppler egalisiert WM-Rekord
Sport-Mix
Kulturelle Hochburg
Tradition und Moderne in Salzburg
Reisen & Urlaub
„Vom Reden ins Tun“
Klimanotstand: Stadtchef folgte Ruf der Bürger
Niederösterreich

Newsletter