28.04.2019 21:58 |

Jungbulle Alex Schmidt

Nach 518 Tagen endlich erlöst

Der von Verletzungen geplagte Jungbulle Alexander Schmidt beendete mit seinem ersten Saisontor gegen Blau-Weiß Linz eine lange Durststrecke. Der Stürmer galt viele Jahre als Riesentalent, hofft jetzt auf seinen Durchbruch.

Quälend lange musste Alexander Schmidt darauf warten. 518 Tage, um genau zu sein. Am 24. November 2017 hatte der Stürmer zuletzt für Liefering getroffen. Bei einem 5:0-Kantersieg auswärts in Kapfenberg.

Bei der 2:4-Niederlage der Jungbullen gegen BW Linz war es endlich wieder soweit, erzielte er das zwischenzeitliche 2:2. Das Gefühl nach seinem Tor? „Ich war erleichtert, dass endlich wieder einer drin war“, erklärte der 21-Jährige.

Lange Leidenszeit für Lieferings Alexander Schmidt

Quälend lange war schließlich auch seine Leidenszeit. Mehrere Monate fiel der Angreifer aufgrund einer Schambeinentzündung aus. Mit zahlreichen Experten arbeitete er zusammen, um das Problem in den Griff zu bekommen. „Es war diesmal aber etwas leichter“, verriet er. Schmidt ist schließlich das Leiden gewohnt. Schon im Nachwuchsbereich fiel er mehrfach (!) über Monate verletzungsbedingt aus. Dabei galt er stets als Riesentalent, lief dreimal für Österreichs U17-Nationalteam auf.

„Eine super Sache, dass er erstmals 90 Minuten spielen konnte und auch getroffen hat“, freute sich Coach Janusz Gora mit seinem Schützling. Der jetzt hofft, dass die Leidenszeit tatsächlich zu Ende ist und er endlich sein volles Leistungspotenzial abrufen kann, um den Durchbruch im Profibereich zu schaffen.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Bologna: 4:3 nach 1:3
Anruf von leukämiekrankem Mihajlovic bringt Wende
Fußball International
Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich
Casillas entzückt
Mit dem Fuß! So malt er Superstar Neymar
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter