Aus Protest

Tierheim Baden gibt Wienern keine Listenhunde mehr

Das Tierheim in Baden übt scharfe Kritik an der Stadt Wien: Aus Protest gegen immer mehr Einschränkungen und Auflagen bei Listenhunden werden ab sofort trotz Anfragen keine Tiere mehr in die Donaumetropole vermittelt. 

Egal, um welche Rasse es sich handelt: „Wir möchten dies keinem unserer Schützlinge antun“, heißt es in einem Posting auf Facebook. Man würde die Vierbeiner daher vorläufig lieber im Tierheim Baden behalten und auf einen besseren Platz in einem anderen Bundesland warten, „als sie ein Leben lang mit Beißkorb und auf sehr kleinen Hundeauslaufzonen zu sehen“, stellen die Verantwortlichen klar.

Die Meinungen unter Tierfreunden gehen weit auseinander. „Danke. Denn kaum ein Stafford oder Pitbull in Wien landet in verantwortungsbewussten Händen“, heißt es etwa in einem Kommentar. „Lieber ein Leben im Zwinger als ein Leben mit Maulkorb? Najo.“, kritisiert stattdessen eine Facebook-Nutzerin.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol