12.03.2019 09:00 |

8 Kilo Koks verdealt

„Drogen-Pärchen“ muss mehrere Jahre hinter Gitter

Drogenhandel in ganz großem Stil! Mehr als 10 Kilo Kokain - mit einem Straßenverkaufswert von rund einer Million Euro - soll ein Tiroler Koch (37) mit tatkräftiger Hilfe seine kolumbianischen Ehefrau (31) seit 2013 in Tirol in Umlauf gebracht haben. Am Montag setzte es für das Dealer-Ehepaar saftige Haftstrafen.

Mit dem Kinderwagen zu den lukrativen Koks-Geschäften! So oder so ähnlich sollen sich zumindest laut Staatsanwaltschaft die Deals der jungen Eltern abgespielt haben. Doch im Herbst klickten die Handschellen. Bei Hausdurchsuchungen und Öffnungen von Banksafes konnten neben mehreren Hundert Gramm Kokain 386.000 Euro Bargeld, 62.000 Euro Kontoguthaben und zwei Autos sichergestellt werden. Zudem schickte die 31-Jährige immer wieder hohe Summen nach Kolumbien und Ecuador. „Das Geld stammte aus Ersparnissen“, wollten die ehemalige Prostituierte und ihr Mann dem Gericht weismachen.

Bittere Tränen nach Urteil
Für Richterin Helga Moser waren die Erzählungen „alles nur Märchen“. Der Schöffensenat war überzeugt, dass das Paar zumindest acht Kilo Koks verdealt hat. Urteile: 10 Jahre Haft für den 37-Jährigen und 3 Jahre für die Frau. Bittere Tränen und volle Berufung.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Ronaldos Juve gewinnt auch ohne kranken Trainer
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Tirol Wetter
15° / 28°
leichter Regen
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 22°
leichter Regen

Newsletter