07.03.2019 15:03 |

Verliebt auf der Piste

Helene und ihr Thomas: Undercover im Ski-Urlaub

Helene Fischer und ihr Thomas undercover im Ski-Urlaub: Die Schlager-Beauty verbrachte kürzlich einige romantische Tage mit ihrem neuen Freund im Südtiroler Pustertal. Ganz unerkannt blieb die 34-Jährige jedoch nicht.

Ende Februar checkte Helene Fischer mit ihrer neuen Liebe Thomas Seitel in einem Hotel im Südtiroler Welsberg-Taisten ein, um ein paar entspannte Tage zu verbringen, sich aber auch auf zwei Brettln zu schwingen und die Pisten des Skigebiets Drei Zinnen in Vierschach unsicher zu machen. Um möglichst unerkannt zu bleiben, lieh sich die Schlager-Beauty unter falschem Namen Ski und Skischuhe aus, berichtete der Radiosender RAI Südtirol.

Doch ihr Versteckspiel sollte recht schnell auffliegen. Der Grund: Ihr Freund Thomas hatte seinen richtigen Namen angegeben. „Die Liftbetreiber haben Helenes Geburtsdatum abgeglichen“, plauderte Christian Tschurtschenthaler, Pressesprecher des Südtiroler Skigebiets, aus. „Als sie die Skischuhe zurückbrachte, haben wir sie angesprochen.“

Obwohl sie schließlich doch „enttarnt“ wurde, zeigte sich die schöne Sängerin ganz entspannt, plauderte sogar mit den Mitarbeitern, so der Pressesprecher weiter. „Es war ein angenehmes Gespräch. Sie war ganz privat unterwegs und wollte auch nicht, dass wir ein Foto mit ihr machen.“ Und auch von Südtirol schien Fischer sehr angetan. „Sie ist begeistert vom Panorama und den Pisten. Sie wurde zwar in den Skihütten erkannt, aber nicht bedrängt. Das wusste sie sehr zu schätzen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit

Newsletter