04.03.2019 09:37 |

Rendevouz mit „Ripley“

ISS-Crew betritt erstmals Elon Musks Raumkapsel

Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS hat am Sonntag erstmals das Raumschiff „Crew Dragon“ des privaten US-Unternehmens SpaceX betreten. Bilder der Raumfahrtbehörde NASA zeigen die Astronauten im Inneren der Kapsel gemeinsam mit der Testpuppe „Ripley“ - benannt nach Ellen Ripley, der Heldin aus der Filmreihe „Alien“. Die Kapsel der Raumfahrtfirma von Tech-Milliardär Elon Musk brachte zudem 180 Kilogramm Nachschub zur ISS.

Die Raumkapsel hatte die ISS nach etwa 27 Stunden Flugzeit erreicht und in etwa 400 Kilometern Höhe über der Erde automatisch angedockt. Die „Crew Dragon“ war am Samstag mit einer „Falcon 9“-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet.

Video: ISS-Astronautin Anne McClain im Inneren der „Crew Dragon“-Kapsel:

Trump gratulierte via Twitter
Es war das erste Mal, dass ein privat gebauter und betriebener Crew-Transporter von amerikanischem Boden zum Außenposten der Menschheit im All flog. US-Präsident Donald Trump gratulierte und twitterte, dies sei ein großer Erfolg.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.