11.04.2019 06:00 |

Karotten, Bananen usw.

Diese Obst- und Gemüseschalen können Sie essen!

Ob Karotten-, Erdäpfel- oder Bananenschalen - Beim Kochen entsteht ganz schön viel Biomüll. Oder doch nicht? Einige Obst- und Gemüseschalen können Sie sogar essen. Wir zeigen Ihnen, welche. 

Bei vielen Obst- und Gemüsesorten sollten Sie die Schale unbedingt dran lassen, denn in diesem Teil der Frucht stecken die meisten Inhaltsstoffe. Solche Sorten sind zum Beispiel:

  • Äpfel und Birnen
  • Karotten, Rettich, Rote Beete
  • Gurken und Zucchini
  • Auberginen, Paprika und Tomaten
  • Hokkaido-Kürbis (Hier wird die Schale beim Garen weich)
  • Sogar Kiwi! (Bevorzugen Sie die Sorte „Gold“, hier ist die Schale weniger haarig

Allerdings sollten Sie die Früchte vor dem Verzehr unbedingt waschen und eher auf Bioprodukte setzen. Letztere werden seltener mit Pestiziden behandelt und sind daher frei von Schadstoffen. Bei stärkeren Verschmutzungen durch Erde hilft eine Gemüsebürste.

Was ist nicht essbar? 

Bei einigen Obst- und Gemüsesorten sollten Sie auf keinen Fall die Schale mitessen. Dazu zählen vor allem Kartoffeln. Diese sollten Sie unbedingt schälen, da in der Schale die Stoffe Solanin und Chaconin enthalten sind, welche zu Vergiftungserscheinungen führen können. Auch hier macht die Dosis das Gift, trotzdem sind Kartoffelschalen roh zu vermeiden. Auch die Schalen von Obstsorten wie Orangen, Mandarinen, Bananen oder Mangos sollten Sie eher auf dem Biomüll entsorgen. Hier finden Sie einige tolle Schäler, mit denen Sie Erdäpfel und Co. von Ihrer Haut befreien. 

Gemüsebürste 

Flexible Gemüsebürste

Sparschäler 

Orangenschäler 

Elektrischer Kartoffelschäler

Sparschäler von WMF

Julienneschneider von Twinzee

Universalschäler Victorinox 

Gemüseschäler von Tefal

Gemüseschäler von Westmark

Gemüse- und Julienschäler von DEISS

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter