12.02.2019 18:15 |

130 Jobs sind weg

Aus nach 230 Jahren: Borckenstein wird zugesperrt

Das traurige Ende einer oststeirischen Traditionsfirma ist endgültig besiegelt: Die Produktion beim Garnhersteller Borckenstein in Neudau ist seit Dienstag eingestellt, 130 Personen, die zuletzt nach beschäfitgt waren, verlieren ihren Arbeitsplatz.

Im Jahr 1789 gegründet, endet die Geschichte von Borckenstein 230 Jahre später. Die zweite Insolvenz nach 2016 hat das Unternehmen nicht mehr verkraftet. Seit Dienstag wird der Betrieb heruntergefahren, bis Anfang März werden laut dem Neudauer Bürgermeister Wolfgang Dolesch noch etwa 40 Mitarbeiter die Schließungsarbeiten durchführen.

Am Donnerstag gibt es im Rathaus eine Informationsveranstaltung, unter anderem mit Masseverwalter Alexander Isola, dem AMS, der Arbeiterkammer und dem Betriebsrat. Dabei werden die Betroffenen alle für sie relevanten Informationen, etwa zur vom Sozialressort des Landees angedachten Stiftung, erhalten. „Wir müssen den Blick nach vorene richten und Mut machen“, gibt Dolesch die Richtung vor.

Gemeinde hofft auf neuen Betrieb
Was mit dem sieben Hektar großen Areal (davon sind fünf Hektar geschlossene Hallenflächen) passiert, ist offen. Dolesch und die Gemeinde wünschen sich auch weiterhin eine gewerbliche oder industrielle Nutzung. Ein Wohnprojekt komme nicht in Frage: „Wir würden uns sämtliche Entwicklungsmöglichkeiten in der Gemeinde nehmen“, sagt Dolesch am Dienstag.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
7° / 21°
heiter
8° / 22°
wolkig
10° / 18°
stark bewölkt
5° / 23°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter