Mi, 20. Februar 2019
22.01.2019 16:34

Sorge um Modezar

Karl Lagerfeld fehlte bei Chanel-Schau in Paris

Das Fehlen von Modezar Karl Lagerfeld bei zwei Chanel-Modenschauen hat Spekulationen über einen möglichen Abschied des Designers von dem Modehaus ausgelöst. Der 85-Jährige überließ es Dienstagfrüh seiner engen Mitarbeiterin Virginie Viard, in Paris die Haute-Couture-Schau für die Frühlings- und Sommerkollektion zu präsentieren.

Die Zuschauer warteten vergeblich darauf, dass Lagerfeld wie sonst bei seinen Schauen üblich auf die Bühne kam. Stattdessen erschien ein Chanel-Vertreter und kündigte an, Lagerfeld werde an der zweiten Schau am Nachmittag teilnehmen. Doch auch bei dieser tauchte der Designer nicht auf. Eine Chanel-Sprecherin sagte der Zeitschrift „Women‘s Wear Daily“, Lagerfeld habe sich „heute Früh erschöpft gefühlt“.

Eine langjährige Modejournalistin meinte, sie könne sich nicht erinnern, dass Lagerfeld in seinen 40 Jahren bei Chanel jemals eine Schau verpasst habe. Die Journalistin Helene Guillaume von der Tageszeitung „Le Figaro“ sagte, bei einer Veranstaltung im Vorfeld der Schauen am Montag habe Lagerfeld „sehr geschwächt“ gewirkt.

„Herr Lagerfeld fühlte sich erschöpft und hat Kreativ-Direktorin Virginie Viard gebeten, ihn zu vertreten“, verlautbarte das Haus Chanel. Viard und Image-Direktor Eric Pfrunder „werden weiter mit ihm zusammenarbeiten und die Kollektion sowie die Werbekampagnen der Marke fortsetzen“, hieß es. 2015 hatte Lagerfeld in einem Interview gesagt, er denke nicht an Ruhestand, dazu sei er viel zu beschäftigt. Trotz seines Alters entwarf er bisher unermüdlich Kollektion um Kollektion, neben Chanel auch für Fendi und sein eigenes Label.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kommentar des Tages
Foto auf E-Card: „Kein Problem heutzutage!“
Leseraktionen
Job zum Geburtstag
Stöger-Assistent Schmid jetzt Chefscout bei Köln
Fußball International
Babyshower
Die besten Geschenke für werdende Mamis
Spielzeug & Baby
Talk mit Katia Wagner
Kurz in den USA: Wie unberechenbar ist Mr. Trump?
Österreich
Emotionales Geständnis
PSG-Star Neymar: „Ich habe zwei Tage lang geweint“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.