08.02.2019 09:10 |

Mehrfach-Intoleranzen

„Was darf ich jetzt eigentlich noch essen?“

Nahrungsmittelintoleranzen und Allergien sind - sprichwörtlich - in aller Munde - doch viele leiden nicht einfach „nur“ an einer Laktose- oder Histaminintoleranz. Auch Mehrfach-Intoleranzen und Kreuzallergien sind möglich. Viele Betroffene sind nach einer Diagnose verzweifelt und fragen sich zurecht: Was darf ich eigentlich noch essen? Wir verraten Ihnen nicht nur Tipps, sondern präsentieren auch Kochbücher, die auf individuelle Bedürfnisse Rücksicht nehmen und Ihnen als Wegweiser durch den Ernährungsdschungel dienen.

Fast könnte man meinen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten liegen im Trend. Kaum einem anderen Thema im Ernährungsbereich ist in den letzten Jahren so viel Aufmerksamkeit geschenkt worden. Doch was für den einen gesund ist, schadet anderen. Viele Menschen zeigen nach dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel körperliche Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall oder Magenkrämpfe.

Tipp: Wir haben uns den häufigsten Unverträglichkeiten gewidmet. Lesen Sie hier alles über die Unverträglichkeiten FruktoseGluten, LaktoseBallaststoffe sowie Histamin.

Wie äußert sich eine Nahrungsmittelintoleranz?
Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit kann sich u. a. durch folgende Symptomen äußern: Blähungen, Bauchkrämpfe, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Müdigkeit, Blutarmut, fettige und schmierige Stühle, Hauterscheinungen, Konzentrationsschwierigkeiten (Leistungsabfall), Depressionen, Migräne, (Heiß-)Hunger auf Süßes. Die Beschwerden sind jedoch je von Mensch zu Mensch und je nach individueller Ausprägung unterschiedlich, so Maximilian Ledochowski, Autor von Nahrungsmittel-Intoleranzen: Unverträglichkeiten erkennen und gut damit leben.

Wie finde ich heraus, ob ich an einer Unverträglichkeit leide?
Die Diagnose erfolgt üblicherweise durch einen Atemtest. Dabei wird die Konzentration von Wasserstoff im Atem der Testperson gemessen, vor und nachdem diese auf nüchteren Magen 25 Gramm Fruchtzucker (aufgelöst in 250 Milliliter Leitungswasser) getrunken hat. Die Messungen erfolgen meist in halbstündigen Abständen über einen Zeitraum von bis zu zweieinhalb Stunden. Gehören Sie jedoch zu Wasserstoffatemtest-Non-Respondern - also Menschen, die trotz bestehender Intoleranz als „nicht intolerant“ ausgewiesen werden - kann noch ein Gentest durchgeführt werden, der unabhängig von äußeren Faktoren Klarheit liefert.

Wird schließlich eine Unverträglichkeit festgestellt (z. B. Laktose) sollte die Ernährung auf diese abgestimmt werden, bzw. kann auf kleine Helferlein zurückgegriffen werden: Lactase spaltet Milchzucker in Galactose und Glucose und erlaubt den Betroffenen so auch den Genuss herkömmlicher Milchprodukte. Tabletten sind zum Beispiel in Apotheken erhältlich. Bleiben die Beschwerden - etwa trotz Umstieg auf laktosefreie Produkte - bestehen, sollten auch andere Nahrungsmittelintoleranzen und/oder Allergien ausgetestet werden.

Was tun bei Mehrfachintoleranzen?
Doch was, wenn sich heraustellt, dass mehrere Intoleranzen im Spiel sind und Sie nicht nur auf Ihre Laktosezufuhr, sondern auch den Sorbitanteil in Nahrungsmitteln - oder gar auf (Kreuz-)Allergien - achten müssen? Dann ist guter Rat entweder teurer, an eine langwierige Suche im Internet geknüpft oder einfach in Buchform erhältlich.

Buchtipp: Rezeptbaukasten für jeden Tag
Das erste Kochbuch weltweit für Mehrfach-Intoleranzen und Nahrungsmittel-Allergien bietet einen neuartigen Rezeptbaukasten mit über 70 Rezepten plus zig Variationsmöglichkeiten. Die Rezepte berücksichtigen unterschiedliche Nahrungsmittel-Intoleranzen und Nahrungsmittel-Allergien und sind für alle gedacht, die gern kreativ kochen und backen. Die Zutaten werden einfach nach persönlichen Vorlieben, Verträglichkeiten und Bedürfnissen zusammengestellt und je nach Intoleranz ausgetauscht.

Ob Sie nun an Histamin-, Laktose- oder Fructoseintoleranz leiden, Sorbit nicht vertragen oder auf Soja, Nüsse oder Hefe reagieren - alle 70 Rezepte können Sie mühelos individuell abändern. So schlagen Sie Allergien und Intoleranzen ein Schnippchen. Eine Unverträglichkeitsliste in den Bereichen Gemüse, Milchprodukte, Getreide & Co. sorgt nach dem Ampelsystem zudem für den nötigen Überblick. Auch Veganer kommen bei diesem Buch voll auf ihre Kosten. Sagen Sie eintöniger, wenig abwechslungsreicher Küche noch heute den Kampf an!

Buchtipp: Familienküche trotz Einschränkungen, Intoleranzen und Allergien
Auch das zweite KochTrotz-Kochbuch trumpft mit dem bewährten Baukasten auf. Alle Rezepte berücksichtigen Mehrfachintoleranzen und Nahrungsmittel-Allergien. Sie können optional laktosefrei, kaseinfrei, glutenfrei, histaminarm, fructosearm, sorbitarm, eifrei, hefefrei, nussfrei und sojafrei zubereitet und klassisch, vegetarisch oder vegan zusammengestellt werden. So sind unzählige Kombinationen möglich und alle finden für ihre speziellen Bedürfnisse die passenden Rezeptzutaten.

Egal, ob Groß oder Klein, Familien, Paare, Singles, Kochprofis oder Hobbyköche: Alle, die kreatives Kochen lieben und ohne Einschränkung genießen wollen, bringen mit diesem Buch Licht endlich in den Ernährungsdschungel. Außerdem gibt es viele Tipps und Tricks und sogenannte SuperRezepte, auf deren Basis sich viele weitere Gerichte kochen und backen lassen oder noch schnell To-go-Essen entsteht.

Artikel zu den einzelnen Unverträglichkeiten finden Sie hier: FruktoseGlutenLaktoseBallaststoffeHistamin.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen