30.11.2018 23:31 |

Damen-Abfahrt

Schmidhofer rast für Oma zum Sieg in Lake Louise

Ungewöhnlich gelassen hat Temperamentsbündel Nicole Schmidhofer am Freitag ihre Sieg-Premiere im Weltcup kommentiert. Die 29-Jährige setzte sich in der ersten Saisonabfahrt in Lake Louise vor der Schweizerin Michelle Gisin (+0,15 Sek.) und der Deutschen Kira Weidle (0,50) durch und führte ein starkes ÖSV-Damenteam an. Schmidhofer widmete den Erfolg in Kanada ihrer Großmutter. „Dieser Sieg ist für meine Oma, die hat ein paar harte Tage hinter sich, sie liegt im Krankenhaus“, sagte die Steirerin.

Erster Weltcup-Sieg
Ihren Titel und den dritten Super-G-Rang in Kanada im Vorjahr hatte die Steirerin bejubelt, den ersten Erfolg im Weltcup nahm sie fast kühl hin. „Ich bin gefasster, denn ich habe mich im Training in die Favoritenrolle gefahren und das jetzt zum Glück bestätigt“, erklärte Schmidhofer im ORF-TV-Interview. Sie hatte im Training mit den Rängen sieben, zwei und eins aufgezeigt. Nach einer durchwachsenen Saison 2017/18 freute sich die Speed-Spezialistin über einen „Mega-Tag“.

„Das taugt mir voll“
Das ausgezeichnete Abschneiden des ÖSV-Teams entlockte Schmidhofer aber beinahe mehr Emotionen als ihr eigener Erfolg. „Das taugt mir voll, wir haben eine Mega-Stimmung in der Mannschaft und werden am Samstag wieder voll angreifen“, erklärte die Olympia-Zwölfte.

Tolle ÖSV-Leistung
Nicht weniger als sieben Österreicherinnen landeten in den Top 15. Stephanie Venier („Ich bin lässig Ski gefahren“) verpasste als Vierte (+0,57) das Podest um nur sieben Hundertstel und Christine Scheyer (0,96) wurde im Rennen der beträchtlichen Abstände Siebente. Unmittelbar hinter Weltmeisterin Ika Stuhec (SLO/0,94), der ein schönes Comeback nach einem Kreuzbandriss gelang.

Vor dem ÖSV-Duo Cornelia Hütter (10.), der Vorjahressiegerin, und Anna Veith (11.) klassierte sich Gesamtweltcup-Gewinnerin Mikaela Shiffrin, die in der Gesamtwertung schon mit 143 Punkten Vorsprung voranliegt, als Neunte (1,23). Die US-Amerikanerin hatte vor einem Jahr eine Abfahrt gewonnen.

Vonn mit Video-Botschaft
Nicht am Start waren die ersten zwei der Abfahrts-Rangliste. Die 18-fache Lake-Louise-Siegerin Lindsey Vonn und Olympiasiegerin Sofia Goggia laborieren an Verletzungen. Vonn, die mit 82 Erfolgen den Siegrekord von Ingemar Stenmark (86) jagt, hat jedoch angekündigt, ihre Karriere für die Rennen in Lake Louise in der kommenden Saison zu verlängern.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
15.11.
16.11.
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen