Do, 18. Oktober 2018

Bessere Kommunikation

11.10.2018 07:18

Premiere: Kubas Präsident Diaz-Canel twittert

Die Regierung von Kuba hat Twitter für sich entdeckt: Als erster Präsident des sozialistischen Inselstaats hat Miguel Diaz-Canel nun einen Account auf dem Kurznachrichtendienst. Er veröffentlichte am Mittwoch ein Foto von einer Feier zum Gedenken an den Beginn der Unabhängigkeitsbestrebungen der Insel. In einem zweiten Tweet bedankte er sich für die Unterstützung.

Das Konto von @DiazCanelB hatte nach rund zwei Stunden knapp 2600 Follower. Donnerstagfrüh zählte es bereits knapp 16.000 Follower. Diaz-Canel erklärte auf seinem Profil Loyalität zu den Castro-Brüdern. Er sei den Ideen von Fidel und Raul verpflichtet, schrieb der 58-Jährige.

3G-Netz geplant
Der kubanische Präsident hatte wiederholt betont, dass Kuba Technologien ausbauen müsse, auch um besser mit den Bewohnern kommunizieren zu können. Der Inselstaat ist eines der wenigen Länder der Welt, in welchem es kein mobiles Internet gibt. Bis Ende des Jahres möchte die Regierung ein mobiles 3G-Netz einrichten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.