Mi, 17. Oktober 2018

Gründerwettbewerb

26.09.2018 18:56

„Stadt Up“ soll beste Ideen an Trofaiach binden

Damit die pfiffigsten Köpfe in der Gegend bleiben, anstatt abzuwandern, ruft die Trofaiacher Politik den Gründerwettbewerb „Stadt Up“ aus. Die Initiative, bei der einige etablierte Unternehmen als Partner an Bord sind, sucht bis Jänner die drei besten Start-Up-Ideen. Ihnen winkt volle Unterstützung beim Markteinstieg.

Die Einreichfrist läuft. Bis 31. Jänner 2019 können mutige Unternehmergeister sich mit ihrer Idee bei der Stadtgemeinde bewerben. Eine Fachjury bewertet die Einreichungen auf ihre Marktfähigkeit und wählt drei Siegerprojekte aus den Bereichen Handel, Handwerk, Dienstleistung sowie Gastronomie aus.

„Wir suchen innovative Leute aus unserer Region, die in Trofaiach durchstarten möchten“, erklärte Bürgermeister Mario Abl am Mittwoch bei der Präsentation von „Stadt Up“. Rund 60.000 Euro sind die Hilfeleistungen wert, mit denen die Sieger durch die erste, heikle Unternehmer-Phase begleitet werden - darunter Standortanalysen, Marketingpakete, Steuer- und Rechtsberatung, gratis Energie und Internet sowie Mietförderung.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.