13.09.2018 17:56 |

Bei Schulausflug

Feuerwehr befreite Zwölfjährigen aus Weiderost

Bei einem Schulausflug in Telfs rutschte ein Schüler auf einem Weidegitter so unglücklich aus, dass er bis zum Oberschenkel darin steckenblieb.

Der 12-jährige Junge war gegen 13:15 Uhr  in Begleitung seiner Schulkameraden bei einem Schulausflug  auf einer Forststraße zu Fuß in Richtung Telfs unterwegs.

Nach einer Pause lief der Bub zum Sammelpunkt der Gruppe und rutschte auf einem Weiderost aus. Er stürzte und geriet mit dem rechten Oberschenkel zwischen die Eisenelemente des Weiderostes. Die Feuerwehr Telfs musste den Buben mit der Bergeschere aus seiner misslichen Lage befreien. Der Bub erlitt Blutergüsse und wurde zu einem Arzt gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
14° / 21°
stark bewölkt
6° / 18°
wolkig
6° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
11° / 17°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter