28.08.2018 14:36 |

krone.at-User am Wort:

Klick in der Liebe: Nutzen Sie Dating-Plattformen?

Seit einigen Jahren zeichnet sich der Trend vom „klassischen Kennenlernen“ hin zum Online-Dating ab. Wir stellen Ihnen in dieser Userstory ein paar Möglichkeiten vor und möchten gerne Ihre Meinung dazu wissen. Online-Dating: Top oder Flop?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

War es früher noch eher Usus, seinen Partner beim Fortgehen oder im Bekanntenkreis zu finden, so greifen inzwischen immer mehr Menschen - durchaus erfolgreich - auf die Möglichkeit des Online-Datings zurück. Hier bietet sich dem Single von heute mittlerweile ein mannigfaltiges Angebot aus Apps für Smartphone oder Tablet, aber auch klassischeren Anbietern für den Desktop. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Viele Menschen, ob Mann oder Frau, haben mit ihrer Schüchternheit zu kämpfen und lassen sich dadurch oft mögliche Flirts im öffentlichen Leben entgehen. Genau das macht aber Online-Dating interessant, da man hier - mehr oder weniger - aus der Anonymität heraus agieren kann und seine eigene Komfortzone nicht verlassen muss. Auch die große Auswahl an Gleichgesinnten macht es online leichter, andere Leute kennenzulernen. 

Datingapps für das Smartphone
Vor allem an das jüngere Publikum richten sich Dating-Apps für mobile Endgeräte, von denen es Ausführungen in allen Varianten und für jeden Geschmack gibt. Die Auswahl ist recht groß und eine Wahl zu treffen, welche App man denn nutzen möchte, oftmals gar nicht so leicht. Neben allseits bekannten Anbietern wie Tinder - „tindern“ hat sich ja fast schon als Synonym in diesem Bereich etabliert -, bei denen man mittels Fingerwisch „Matches“ (Übereinstimmungen) erzielen und in Folge dessen miteinander schreiben kann, gibt es auch ausgefallenere Varianten wie z.B. Hater. Die Plattform schlägt nur Personen vor, die die gleichen Dinge hassen wie man selbst. Das kann zu sehr unterhaltsamen Konversationen führen, da man endlich mal mit gutem Gewissen gemeinsam ablästern kann. 

Singlebörsen für das gemütliche Surfen vor dem PC
Für all jene, die mit einem Smartphone wenig anfangen können oder einfach lieber vor dem PC sitzend ihrem Singledasein ein Ende bereiten wollen, bieten sich mittlerweile weit mehr als 2500 verschiedene Platformen im Internet an. Und da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei - von aus Web und TV bekannten Portalen wie Parship oder Elitepartner bis hin zu speziellen Portalen für Alleinerzieher wie Singlemitkind oder auch für sogenannte Best Ager wie date50.  Die Vorgangsweise ist hier nahezu immer die gleiche: Man erstellt sich ein Profil, ergänzt es um Fotos und Beschreibungen der eigenen Person und schon kann es losgehen. Die Angebote können sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig sein. Das hier nicht immer alles nach Wunsch verlaufen muss, haben wir erst kürzlich berichtet.

Sicherheit ist oberstes Gebot
Sehr wichtig beim Online-Daten ist es, auf die eigene Sicherheit zu achten. So sollte man es tunlichst vermeiden, allzu persönliche Dinge wie z.B. die eigene Adresse oder Telefonnummer gleich am Anfang preiszugeben. Da es natürlich leicht ist, sich in der Anonymität ganz anders zu geben als in natura, ist es auch wichtig, beim ersten Treffen möglichst öffentliche, gut frequentierte Orte auszuwählen und sich Spaziergänge durch abgelegene Parks oder ähliches für spätere Zeitpunkte aufzuheben, wenn man sein Gegenüber schon besser kennt. Eine kleine Auflistung der wichtigsten Punkte haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Was meinen Sie, liebe User?
Ist Online-Dating eine unnötige Modeerscheinung oder heutzutage wichtig und gutes Mittel, um neue Bekanntschaften zu machen? Auch Sie haben bestimmt die eine oder andere witzige Geschichte zu diesem Thema parat. Lassen Sie uns daran teilhaben und schildern Sie uns Ihre Storys und Ihre Meinungen dazu im Kommentarbereich. Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol