Mo, 16. Juli 2018

Kurioser Fall

08.07.2018 11:53

Polizeieinsatz und Anzeige wegen Semmel um 14 Cent

Der Behördenaufwand wird ein Vielfaches der Beutesumme ausmachen - aber Diebstahl bleibt Diebstahl: Weil ein 58-jähriger Mühlviertler in einem Supermarkt im deutschen Grenzort Wegscheid eine Semmel um 14 Cent an der Kasse vorbeigeschummelt hatte, kam es zu einem Polizeieinsatz. Der Semmeldieb wurde angezeigt.

Der Oberösterreicher hatte in dem bayrischen Grenzort in einem Supermarkt am Donnerstag mehrere Artikel ausgesucht, steckte dabei eine Semmel im Wert von 14 Cent ein. Dabei wurde er aber vom Ladendetektiv beobachtet.

Der Sicherheitsmann ließ den 58-jährigen Kunden nicht mehr aus den Augen, beobachtete ihn, bis er schließlich gegen 11 Uhr an der Kasse seine verschiedenen Waren mit Bankomatkarte bezahlte. Allerdings legte der Mühlviertler dabei die eingesteckte Backware nicht aufs Verkaufspult, sondern wollte sie - so der Ladendetektiv - an der Kasse vorbeischleusen. Er stellte den diebischen Kunden aus dem benachbarten Oberösterreich zur Rede.

Keine Ausweispapiere dabei
Und da uferte die 14-Cent-Grosteske aus: Weil der Mühlviertler keine Ausweispapiere vorweisen konnte, wurde die Polizei verständigt, eine Streife der 20 Kilometer vom Tatort entfernten Polizeidienststelle Hauzenberg rückte an. Die Beamten notierten die Angaben des verdächtigen Ladendiebes, mussten diese dann von österreichischen Kollegen überprüfen und bestätigen lassen.

Nachdem die Personalien geklärt waren, wurde der 58-jährige Mühlviertler wegen Diebstahls angezeigt. Er muss wegen 14 Cent Beute mit Post vom deutschen Gericht rechnen ...

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.