06.07.2018 06:00 |

Fit im Urlaub

„All inclusive“ ohne Gewichtszunahme

Auch wenn das kulinarische Angebot überbordend ist, kann man mit ein paar Tricks und wenig Disziplin schlank bleiben. Dazu gehört eine vernünftige Planung und auch die Nutzung von Sportangeboten in der Hotelanlage.

Für das perfekte Urlaubsglück braucht es laut Umfragen Ruhe, warmes Wetter, Gemütlichkeit und - schmackhaftes Essen. Die meisten Urlauber kommen deshalb mit ein, zwei Extrakilos aus den Ferien zurück. Das muss aber nicht sein! Wir verraten, wie Sie das „all inclusive“-Angebot genießen können, aber dabei nicht zunehmen.

  • „Große Mahlzeiten“ nur zu den Hauptzeiten verspeisen! Essen Sie sich in der Früh, Mittags und Abends satt, bis Sie Ihren Hunger angenehm gestillt haben. Zwischendurch dürfen es aber nur Kleinigkeiten wie Obst und Gemüse sein.
  • Bedienen Sie sich ohne Zurückhaltung beim Salatbuffet! Nutzen Sie das umfangreiche Angebot, das man meist nur in Hotels vorfindet. Achten Sie aber darauf, kein fettes Dressing zu wählen, sondern mit wenig Öl und Essig, Zitrone sowie Salz selbst zu marinieren.
  • Auch ein großes Glas Wasser zu Beginn der Hauptmahlzeit füllt den Magen und dämpft den Hunger. Ein alkoholischer Aperitif hingegen regt den Appetit eher an und verführt zu mehr Kalorien als nötig.
  • Stürmen Sie nicht ohne genaue Planung zum Hauptspeisenbuffet. Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick und nehmen Sie sich nur von jenen Speisen, die Sie unbedingt kosten wollen.
  • Am besten schon beim „Kontrollgang“ die Entscheidung treffen, ob Sie sich eine Vor- oder eine Nachspeise gönnen wollen. Immer alle Gänge „mitzumachen“, versorgt einen Urlauber meist mit zu viel Energie. Außerdem kann man das ja jeden Tag abwechseln.
  • Wählen Sie einen kleinen Teller. Da jeder Mensch dazu neigt, sich zu viel „aufzuladen“, wird die Menge dadurch automatisch begrenzt.
  • Greifen Sie zu bei magerem Fleisch und Gemüse, reduzieren Sie Pasta, Reis und Weißbrot.
  • Natürlich dürfen in den Ferien auch „süße Sünden“ nicht fehlen. Am besten sollte das natürlich Obst sein - dieses schmeckt gerade in südlichen Ländern himmlisch. Hin und wieder ein kleines Stück Kuchen dazu, ist auch kein Problem. Eis am Stiel besser Cremeeis vorziehen.
  • Vorsicht bei Alkohol, und hier vor allem Cocktails! Alle cremigen Varianten enthalten neben Zucker auch noch viel Fett. Kalorienärmer sind Drinks mit vielen gecrushten Eiswürfeln wie zum Beispiel Caipirinha und Mojito. Diese sorgen übrigens auch ohne Rum für Urlaubsfeeling!
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten, genossene Kalorien auch wieder zu verbrennen. Gerade große Hotels bieten meist ein umfangreiches Aktivprogramm an: Von der Kraftkammer über Aerobic- oder Tanzkurse bis hin zu Walking-Einheiten am Strand, Boccia-Spielen oder scherzhaften Sportolympiaden für Groß und Klein - da ist für jeden das Passende dabei!

Eva Greil-Schähs, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter