Sa, 21. Juli 2018

Bei „Ötztal-Marathon“

24.06.2018 17:51

Tiroler Polizei nahm 484 Mopedlenker ins Visier

Jagd auf „Schwarze Schafe“ beim Ötztaler Mopedmarathon machte die Tiroler Polizei am Samstag auf der L13 Sellrainstraße. Im Zuge des Schwerpunkteinsatzes wurden insgesamt 484 Lenker kontrolliert. Die Bilanz: Sechs Fahrer waren alkoholisiert, Dutzende Mopeds waren „getuned“ oder viel zu laut. Es gab 27 Anzeigen wegen technischer Mängel,…

Aufgrund teils massiver Beschwerden von Anrainern und Verkehrsteilnehmern beim letztjährigen Ötztaler Mopedmarathon, bei dem rund 1.500 Mopedfahrer dieselbe Strecke bewältigen wie die Radfahrer Ende August (Sölden, Ötztal, Kühtai, Brenner, Jaufenpass, Timmelsjoch, Sölden), führte die Landesverkehrsabteilung Tirol bei der diesjährigen Ausfahrt am Samstag einen konzentrierten Schwerpunkteinsatz durch.

Die Bilanz der „Aktion scharf“

  • Bei den Kontrollen wurden insgesamt 484 Mopedlenker hinsichtlich ihrer Fahrtüchtigkeit überprüft. Bei 6 Lenkern wurde eine Alkoholisierung zwischen 0,5 und 0,8 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
  • Es wurden 58 verdächtige Mopeds hinsichtlich der Bauartgeschwindigkeit mit einem Rollenprüfstand kontrolliert. Bei 11 Gefährten wurde eine erhebliche Überschreitung der Bauartgeschwindigkeit festgestellt. Bei 4 Fahrzeugen wurde aufgrund der Höhe der Überschreitung das Kennzeichen abgenommen.

  • Weiters wurden 23 Mopeds wegen des Verdachtes eines zu hohen Lärmpegels mittels eines Schallpegelmessgerätes getestet. Bei 7 dieser Mopeds wurde ein zu hoher Nahfeldpegel festgestellt. Bei 3 Mopeds wurde aufgrund der Höhe der Überschreitung das Kennzeichen abgenommen.

  • 27 Anzeigen ergingen wegen technischer Mängel (Bereifung, Radlager, mangelhafte Bremswirkung, Beleuchtungsmängel, usw..).

  • 43 Übertretungen betrafen die Nichtverwendung eines ordnungsgemäßen bzw genehmigten Sturzhelmes.

„Wenngleich der Großteil der Teilnehmer am Ötztaler Mopedmarathon vorschriftenkonform unterwegs war, so zeigte der Einsatz doch auch deutlich, dass etliche Mopedlenker mit zu schnellen, zu lauten oder sonst technisch mangelhaften Fahrzeugen unterwegs waren und sich zum Teil auch nicht an die Alkoholbestimmungen gehalten haben“, heißt es seitens der Polizei.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.