Mi, 15. August 2018

Crash im Außerfern

21.06.2018 09:26

Frontaler auf Planseestraße forderte 6 Verletzte

Gleich mehrere Verletzte forderte am Mittwochabend ein Verkehrsunfall auf der Planseestraße im Außerfern! Ein 22-jähriger Einheimischer verlor aus bisher ungeklärter Ursache in einer Kurve die Kontrolle über seinen Pkw und krachte frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen eines 58-Jährigen.

Zum Unfall kam es gegen 19.20 Uhr in Fahrtrichtung Reutte. Der 22-Jährige geriet in einer Linkskurve ins Schleudern und folglich auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte er dann frontal gegen den Wagen des 58-jährigen Tirolers.

Mit Bergeschere befreit
Die Beifahrerin (23) des Unfallverursachers wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels Bergeschere aus dem Wrack geborgen werden. Die Frau musste mit dem Notarzthubschrauber ins Unfallklinikum nach Murnau (D) geflogen werden. Der 22-jährige Lenker wurde ins Krankenhaus Reutte eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

„Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens sowie drei weitere Insassen konnten nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden“, heißt es vonseiten der Polizei.

Über 30 Einsatzkräfte vor Ort
Die beiden Unfallfahrzeuge wurden massiv beschädigt. Die Planseestraße musste für längere Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Weit mehr als 30 Helfer standen im Einsatz.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.